Gewindeschrauben

 (112)
  • Filter zurücksetzen

Gewindeschrauben: So bestellen Sie die richtige Schraube für Ihr Vorhaben

Alle Schrauben haben ein Gewinde. Gewindeschrauben verankern sich mit ihrem Gewinde jedoch nicht in Holz, Dübeln oder Blech. Vielmehr dient das Gewinde der Schrauben dazu, in ein Gegengewinde wie z. B. eine Mutter eingedreht zu werden. Für welche Anwendungsbereiche eignen sich Gewindeschrauben? Warum sind Antriebe wie Kreuzschlitz oder Torx vorteilhaft? Mit unserer nachfolgenden Kaufberatung inklusive vieler Praxistipps finden Sie schnell das richtige Exemplar.


Wofür eignen sich Gewindeschrauben?

Allgemein lassen sich mit Gewindeschrauben verschiedenste Baustoffe wie Holz, Metall oder Kunststoff verbinden. Teilweise ist das Gegengewinde bereits ab Werk in Bauteile wie spezielle Verbinder, Kfz- oder Möbelteile integriert.

Ebenso finden Sie Gewindeschrauben mit kleinen Durchmessern bei Elektroware wie PCs, Waschmaschinen und Fernsehern. Hier dienen sie unter anderem zur Fixierung von Platinen, Kühlern oder Abdeckungen. Mit einem Sortiment an passenden Gewindeschrauben nehmen Sie leichtere Reparaturen einfach selbst vor und ersetzen ausgeschlagene oder gebrochene Schrauben, ohne die Geräte in eine Werkstatt geben zu müssen. Fehlt ein Gegengewinde, benötigt eine Gewindeschraube stets eine Bohrung durch die zu verbindenden Teile. Die Schraube wird dann einfach durch die Bohrung gesteckt und mit einer Mutter fixiert. So fügen Sie z. B. schnell Bleche und Kunststoffteile zusammen.


Tipp: Um die Stabilität der Verbindung zu erhöhen, legen Sie unter den Kopf der Schraube eine Unterlegscheibe. Dadurch werden die auftretenden Zugkräfte auf eine größere Fläche verteilt – ein Vorteil besonders bei dünnen, empfindlichen Materialien. An Montagestellen mit häufigen Vibrationen bzw. wiederkehrenden mechanischen Belastungen sind Sicherungsmuttern und Fächerscheiben sinnvoll.


Gewindeschraube kaufen: Schlitz-, Kreuzschlitz – oder Torxantrieb?

Der Antrieb einer Schraube ist der Teil des Schraubenkopfes, in den Sie das Werkzeug zum Eindrehen ansetzen. Am gängigsten sind diese:


  • Schlitzantrieb
  • Kreuzschlitz
  • Torx
  • Sechskant
Schlitzantrieb

Der Schlitz- oder Längsschlitzantrieb ist der „einfachste“ Schraubenantrieb. Schlitzschrauben sind günstig und weitverbreitet. Allerdings ist die Antriebsform für die Übertragung hoher Kräfte nicht geeignet, da Schraubendreher, Bits usw. hier leicht abrutschen. Möchten Sie trotzdem Schlitzschrauben verwenden, sollte das Eindrehwerkzeug unbedingt genau zum Schlitz passen und möglichst wenig Spiel haben.


Kreuzschlitz

Mit einem Kreuzschlitzantrieb übertragen Sie im Vergleich zum Schlitzantrieb wesentlich höhere Kräfte und die Neigung zum Abrutschen des Werkzeugs ist deutlich vermindert. Auf den ersten Blick sehen alle Kreuzschlitzantriebe gleich aus.

Es gibt hier zwei unterschiedliche Varianten: Phillips (PH) und Pozidriv (PZ). Der PZ-Antrieb ist eine Weiterentwicklung des PH-Antriebs mit zusätzlichen, sternförmig auslaufenden Einkerbungen. Ein PZ-Antrieb überträgt noch höhere Kräfte. Vielfach werden für PH- und PZ-Antriebe gleiche Eindrehwerkzeuge verwendet. Dies ist jedoch nicht empfehlenswert, da so kein optimaler Kraftschluss möglich ist und Schraube sowie Werkzeug Schaden nehmen können.


Torx

Ein Torxantrieb ermöglicht Ihnen eine maximale Kraftübertragung bei äußerst geringem Abrutschrisiko. Die Form des Torxantriebs ähnelt einem sechszackigen Stern. Für Torx benötigen Sie auf jeden Fall spezielle Schraubendreher oder Bits.


Sechskant

Vor allem bei Gewindeschrauben ist ein Antrieb mit Innensechskant ebenfalls verbreitet. Innensechskant-Schrauben ziehen Sie mit einem Sechskant (Inbus) an. Dabei sind relativ hohe Kraftübertragungen möglich. Im Vergleich zum Torxantrieb ist die Abrutschgefahr jedoch größer. Noch höhere Kräfte lassen sich per Schraubenschlüssel auf seltener angebotene Außensechskant-Schrauben übertragen.


Wie kann ich das Mitdrehen bei Gewindeschrauben verhindern?

Das Mitdrehen von Gewindeschraube bzw. Mutter beim Anziehen ist lästig und kommt insbesondere bei leicht verrosteten Gewinden oder sehr geringen Gewindetoleranzen häufig vor. Legen Sie sich deshalb bei der Montage am besten gleich entsprechendes Werkzeug zum Gegenhalten wie Schraubenschlüssel oder Bits bereit. Im „Notfall“ ist auch eine Kombizange hilfreich.


Welche Gewindeform wähle ich am besten?

In Deutschland sind Gewindeschrauben mit metrischem ISO-Gewinde am weitesten verbreitet. ISO-Gewinde sind standardisiert und ermöglichen Ihnen so die leichte Auswahl von Schrauben und den dazu passenden Muttern. Gängige ISO-Gewindegrößen sind z. B. M4, M5 und M6. Dabei stehen die Zahlen 4, 5 und 6 für den Außendurchmesser des Gewindes in Millimetern. Schrauben sind grundsätzlich mit Voll- oder Teilgewinde im Angebot. Bei Gewindeschrauben ist allerdings das Vollgewinde üblich, das sich über die gesamte Länge der Schraube erstreckt. Bei einem Vollgewinde kann Ihnen beim Anziehen der Schraube im Gegensatz zum Teilgewinde nicht das Gewinde „ausgehen“.


Stahl-, Edelstahl- oder Messingschrauben – eine kleine Materialkunde

Die am häufigsten für Gewindeschrauben verwendeten Materialien sind Stahl, Edelstahl und Messing. Die Metalle haben spezifische Eigenschaften:


  • Stahl: Stahlschrauben sind stabil, günstig und das Angebot ist groß. Zum Schutz vor Korrosion („Rost“) sollten vor allem Stahlschrauben für den Außenbereich verzinkt oder anderweitig korrosionsgeschützt sein.
  • Edelstahl:Besonders für Montagearbeiten im Außenbereich eignen sich Schrauben aus rostfreiem Edelstahl ab der Klasse A2. Für stark korrosionsgefährdete Einsatzorte (z. B. salzige Luft), die außerdem sehr stabile Verbindungen erfordern, sind Gewindeschrauben der Stahlklassen A4 oder A5 empfehlenswert.
  • Messing: Eine Gewindeschraube aus Messing hat einen edlen Look und passt daher zu antiken Möbeln, Lampen etc. Im Vergleich zu Stahl ist Messing weniger stabil. Allerdings gibt es hier je nach Legierung („Mischung“ der enthaltenen Metalle) teilweise große Unterschiede. Messingschrauben sind relativ korrosionsbeständig.

Gewindeschrauben kaufen – Einkauf bequem per Mausklick reservieren

Ob Gewindeschraube aus Stahl, Edelstahl oder Messing – das Sortiment im Onlineshop von hagebau.at umfasst eine Auswahl verschiedenster Gewindegrößen und Längen. Vielfach sind die Schrauben bei uns inklusive passender Sechskantmuttern im Angebot.

Ihre reservierte Ware können Sie versandkostenfrei in einem hagebaumarkt in Ihrer Nähe abholen. Kaufen Sie Werkzeug wie Bits, Schraubenschlüssel oder Akkuschrauber am besten auch gleich bei hagebau.at!