Taschenlampen

 (11)
Zurück zu Camping

Mein ausgewählter Markt

Noch kein Markt ausgewählt.
Wählen Sie Ihren hagebaumarkt
Marke

Farbe
schwarz
silber

Preis
bis


Materialgruppe

Produkttyp

Taschenlampe kaufen für zu Hause, beim Camping und unterwegs

Sie sind gerade dabei, Ihre Campingausrüstung für den Trip in die Natur zusammenzustellen? Dann denken Sie auf jeden Fall an eine Taschenlampe. So klein die praktischen Helfer sind, so groß ist ihr Nutzen. Im Folgenden lesen Sie mehr über die unterschiedlichen Arten von fürs Camping und erfahren, worauf Sie bei der Auswahl achten sollten.


Warum brauche ich Taschenlampen zum Campen?

In der Nacht das stille Örtchen aufsuchen, eine Nachtwanderung in der Dunkelheit machen oder spätabends im dunklen Zelt etwas suchen: All das klappt wesentlich besser mit einer Taschenlampe. Damit bringen Sie im wahrsten Sinne des Wortes Licht ins Dunkel – auch außerhalb des Campingurlaubs. Denn zu Hause erweisen sich die kleinen Lichtquellen ebenfalls als sehr nützlich. Wenn beispielsweise der Strom ausfällt oder Sie bessere Sicht bei Heimwerkerarbeiten oder beim Suchen benötigen, sind die Lampen sinnvoll.


Welche verschiedenen Varianten gibt es?

Für die Campingausrüstung stehen Ihnen mehrere Arten von Taschenlampen zur Verfügung.


  • Der Prototyp ist die klassische Taschenlampe in ihrem kompakten, schmalen Format, wodurch sie sehr gut in der Hand liegt. Sie lässt sich leicht im Rucksack oder der Jackentasche verstauen und ist vielseitig anwendbar.
  • Besonders komfortabel sind Stirnlampen, die sich vor allem für den dauerhaften Einsatz eignen. Diese Modelle befestigen Sie an Ihrem Kopf und haben so die Hände frei zum Suchen, Arbeiten oder Kochen.
  • Campinglaternen bieten sich insbesondere für die längerfristige Ausleuchtung der Umgebung an. Dazu lassen sie sich beispielsweise auf einem Tisch, dem Boden oder der Motorhaube des Autos abstellen. Bei Bedarf können Sie sie auch auf kürzeren Strecken mitnehmen, um sich einen Weg durch die Dunkelheit zu bahnen.

Batterie, Akku oder LED: Welche Taschenlampe bietet welche Vorteile?

Wenn Sie eine herkömmliche Taschenlampe kaufen, haben Sie die Wahl zwischen Modellen mit herausnehmbaren Batterien, Varianten mit aufladbarem Akku sowie solchen mit fest installierten LED-Leuchtmitteln. Daraus ergeben sich jeweils bestimmte Vorzüge:


Produkttyp

Vorteile

Taschenlampen mit Batterien

  • funktionieren unabhängig von einem Ladegerät bzw. Stromanschluss
  • kommen besser mit Hitze und Kälte zurecht

Taschenlampen mit Akku

  • langfristig gesehen günstiger, da keine Batterien nachgekauft werden müssen
  • keine Gefahr versagender Batterien

Taschenlampen mit fest installierter LED-Beleuchtung

  • sehr lange Lebensdauer
  • weder auf Batterien noch auf ein Ladegerät bzw. eine Stromquelle angewiesen

Was ist bei der Beleuchtungsstärke und Reichweite zu beachten?

Wesentliche Faktoren, die Sie berücksichtigen sollten, wenn Sie eine Taschenlampe kaufen, sind die Beleuchtungsstärke und die Reichweite. Wie hoch diese jeweils ausfallen, hängt unter anderem vom Modell ab.

Stirnlampen sind bekannt für eine große Reichweite. Sie beleuchten häufig einen Weg von mindestens 100 Metern. Die Lichtleistung fällt unterschiedlich aus, sollte für eine ausreichend gute Sicht jedoch mindestens 100 Lumen betragen.

Campinglampen haben eine deutlich geringere Reichweite, leuchten dafür jedoch nach allen Seiten hin. Die Lichtleistung lässt sich häufig verstellen. So können Sie, wenn Sie am späten Abend noch beieinandersitzen, die Leuchtkraft herunterdrehen, um die Atmosphäre gemütlich zu halten.

Taschenlampen verfügen grundsätzlich über eine Reichweite von meist 50 bis 200 Metern. Bei der Lichtleistung gibt es erhebliche Unterschiede. Für kürzere Strecken oder den Gebrauch im Zelt genügen 20 bis 50 Lumen, für regelmäßige Nachtwanderungen und anderen Touren bei Dunkelheit empfehlen sich mindestens 100 bis 150 Lumen.


Worauf sollte ich außerdem achten, wenn ich eine Taschenlampe kaufe?

Bei der Auswahl des richtigen Produktes sollten noch weitere Kriterien eine Rolle spielen. Dazu gehören:


  • Handlichkeit: Klassische Taschenlampen sollten kompakt sein und gut in der Hand liegen. Empfehlenswert sind ein geringes Gewicht und platzsparende Maße, damit Sie die Lampe bei Bedarf in der Hosentasche oder einem Seitenfach Ihres Rucksacks transportieren können. Stirnlampen sind am Kopfband idealerweise stufenlos verstellbar, sodass Sie von einer angenehmen Passform und einem hervorragenden Halt profitieren.
  • Material: Zu einer hohen Langlebigkeit tragen robuste, unempfindliche Materialien bei. Kunststoff und Aluminium etwa macht Schmutz oder Feuchtigkeit nichts aus.
  • Wasserdichte Eigenschaften: Im Idealfall ist Ihre Taschenlampe spritzwassergeschützt. Das erkennen Sie an den Angaben zur IPX-Schutzklasse. Ein Wert von IPX4 bedeutet zum Beispiel, dass Ihre Lampe von allen Seiten vor Spritzwasser geschützt ist. Mit einem Feuchtigkeitsschutz von IPX7 hält das Produkt problemlos einem kurzen Eintauchen ins Wasser stand.
  • Beleuchtungsdauer: Die Dauer der Beleuchtungskraft hängt stark vom jeweiligen Energiespeicher ab. Während Varianten mit Akku oft ein paar Stunden am Stück leuchten, schaffen batteriebetriebene Modelle für gewöhnlich 20 bis 50 Stunden. Besonders langlebig sind LED-Lampen, die oftmals eine Leuchtdauer von mehreren 100 Stunden haben.

Taschenlampen kaufen – bequem online reservieren bei hagebau.at

In unserem Onlineshop finden Sie Taschenlampen von namhaften Herstellern. Sie entdecken batteriebetriebene ebenso wie aufladbare Modelle und bekommen Stirnlampen und Campinglaternen. Suchen Sie sich einfach das für Ihren Bedarf passende Produkt aus und stöbern Sie auch durch weiteres Campingzubehör wie Luftmatratzen oder Kühltaschen.

Reservieren Sie die gewünschten Produkte und holen Sie diese versandkostenfrei in einem hagebaumarkt in Ihrer Nähe ab.