Carportzubehör

 (11)
Zurück zu Carports

Mein ausgewählter Markt

Noch kein Markt ausgewählt.
Wählen Sie Ihren hagebaumarkt
Erhältlich

Farbe
braun
silber

Preis
bis


Breite
bis cm


Gewicht
bis kg


Holzart

Materialgruppe

Produkttyp
  • Filter zurücksetzen

Carportzubehör kaufen – vom Geräteraum bis zum Pfostenanker

Neben seiner eigentlichen Funktion als Wetterschutz für Autos machen Sie Ihren Carport mit dem richtigen Carportzubehör zu einem echten Multitalent. Ein integrierter Geräteraum bietet beispielsweise Platz für Fahrräder und Gartengeräte. Mit Seiten- oder Rückwänden sorgen Sie für noch besseren Schutz vor Wind und Regen. Durch welches Carportzubehör die Funktionalität gesteigert werden kann, erfahren Sie in unserer Kaufberatung.


Welche Vorteile hat ein Geräteraum am Carport?

Ein Carport schützt vor senkrecht fallendem Regen und direkter Sonneneinstrahlung. Ihre wertvollen Gartengeräte, Fahrräder oder Gartenmöbel sind unter einem einfachen Carportdach aber nicht optimal aufgehoben. So zieht ein ohne besonderen Schutz unter dem Carport abgestelltes E-Bike oder der offen geparkte Rasenmäher Langfinger oft magisch an. Ein Geräteraum mit abschließbarer Tür bietet schon deutlich mehr Sicherheit.

Darüber hinaus ist im Geräteraum verstautes Material auch bei seitlich einfallendem Regen vor Nässe geschützt. Zudem schaffen Sie mit dem Raum Ordnung auf Ihrem Grundstück, da nicht gerade fotogene Utensilien wie Spaten, Schubkarren etc. im Carport „verschwinden“.

Geräteräume als Carportzubehör gibt es als Bausatz passend zu verschiedenen Carportmodellen. Heimwerker mit etwas Geschick bauen das praktische Carportzubehör mit Standardwerkzeug wie Schraubendreher, Schraubenschlüssel und Hammer schnell auf. Natürlich lässt sich der Bausatz innen wie außen nach Ihren Wünschen gestalten. So schaffen Sie mit Haken an den Wänden den idealen Stauraum für Harken, Schaufeln und Hacken. Sonnige Außenwände empfehlen sich als Platz für Insektenhotels und ein Spalier mit Rankpflanzen setzt einen schönen optischen Akzent.


Eine Brüstung als Alternative zum Geräteraum?

Im Gegensatz zu einem Geräteraum ist eine Brüstung im oberen und unteren Bereich nicht vollständig geschlossen. Eine Brüstung als Carportzubehör schützt relativ gut vor seitlich einfallendem Regen bei gleichzeitig gutem Luftaustausch. Dieser lässt feuchte Gartengeräte schnell abtrocknen. Brüstungen mit abschließbarer Tür machen es Gelegenheitsdieben zumindest etwas schwerer.


Wie kann ich meinen Carport mit Pfostenankern schnell stabil gründen?

Wie der Name schon verrät, dienen Pfostenanker (oft auch Pfostenträger genannt) zur Aufnahme von Pfosten. Aus Metall gefertigte Pfostenanker halten Holzpfosten vom Erdreich fern, sodass diese im unteren Bereich nicht verfaulen. Außerdem sorgen die Anker in Verbindung mit einem Betonfundament im Vergleich zu einfach in das Erdreich gerammten Pfosten für eine deutlich stabilere Verankerung. Pfostenanker sind außer in der verbreiteten H-Form ebenso in U- oder L-Form im Angebot. Unabhängig von der Form erfolgt die Befestigung der Pfosten jedoch immer mit Schrauben oder Bolzen direkt am Anker.


Tipp: Mit einem hölzernen Rundbogen verwandelt sich ein Pfosten in einen echten Hingucker!

Mit welchen Tipps gelingt die Installation von Pfostenankern besonders gut?

Pfostenanker und Pfosten als Carportzubehör fachmännisch zu setzen, ist mit den folgenden Tipps auch für Heimwerker problemlos machbar:


  • Fundament: Pfostenanker werden meist in Punkt- oder Streifenfundamente eingelassen. Diese müssen mindestens unter die Frostgrenze von 80 cm reichen. Die weiteren Maße der Fundamente richten sich nach der zu erwartenden Traglast. Lassen Sie diese im Zweifelsfall lieber von einem Statiker berechnen. Für kleinere Konstruktionen kann bei einem Punktfundament eine Fläche von 40 x 40 cm ausreichend sein. Verwenden Sie zur Schüttung des Fundaments nur für den Außenbereich zugelassenen Beton.
  • Moniereisen: Vor allem bei Streifenfundamenten verleiht eingebrachtes Moniereisen (Baustahl) ein Extra an Stabilität.
  • Ausrichten: Richten Sie den Anker im Fundament sehr sorgfältig mit einer Wasserwaage aus, da sich dessen Position später nicht mehr korrigieren lässt. Zur Stabilisierung des Carportzubehörs im weichen Beton haben sich Hilfskonstruktionen aus Latten bewährt. Belasten Sie den Anker erst, wenn der Beton vollständig abgebunden hat.
  • Schutzanstrich: Möchten Sie die Pfosten mit einem Schutzanstrich versehen, sollte der Anstrich vor der Verschraubung im Pfostenanker erfolgen. Achten Sie bei dem Anstrich sorgfältig auf die untere Schnittkante des Pfostens.

Schutz vor Wind und Wetter durch zusätzliche Wände

Ein zu allen Seiten offener Carport gewährt bei der Kombination von Wind und Regen wenig Schutz vor Nässe. Im Winter schaffen es Schnee und Eis oft ebenfalls bis unter das Dach. Mit zusätzlichen Seitenwänden bietet Ihr Carport Wind und Wetter wesentlich besser die Stirn. Den größten Effekt hat die Installation des Carportzubehörs an der ungeschützten Wetterseite (in Deutschland meist der Nordwesten). Zudem schaffen Seitenwände einen guten Sichtschutz zu Nachbargrundstücken oder öffentlichen Wegen und Straßen. Seiten- und Rückwände werden als Bausatz in verschiedensten Größen und Farben angeboten.

Neben dem Klassiker Holz sind auch Modelle aus pulverbeschichtetem Aluminium erhältlich. Legen Sie keinen Wert auf vollständig geschlossene Wände, ist eine Wand in Lamellenbauweise vielleicht eine interessante Alternative. Seitenwände lassen sich zum Beispiel schnell und einfach mit Metallverbindern am Carport befestigen. Neben einzelnen Verbindern sind diese ebenso im Set mit Bolzen, Schrauben und Nägeln online bestellbar.


Carportzubehör online bestellen und bequem nach Hause liefern lassen

Sie möchten für Ihr Carport Zubehör kaufen? Erweitern Sie Ihren Carport mit einer umfangreichen Auswahl auf hagebau.at. Ordern Sie die Ware per Mausklick und holen Sie das Carportzubehör versandkostenfrei in einem hagebaumarkt in Ihrer Nähe ab.