Durch seine optimale Elastizität und Schwindverformung entsteht ein günstiges Verhältnis von E-Modul (Putz) zu E-Modul (Untergrund). Dadurch ist
PROFI MUP-L Leichtgrundputz ideal für hochwärmedämmende Untergründe geeignet.

Durch die Zugabe von speziellen Zusatzmitteln, wird die Anwendungssicherheit in der frühen Phase der Putzerhärtung verbessert. Sogenannte Frühschwindrisse treten deshalb seltener auf.

Mit PROFI MUP-L Leichtgrundputz spart man gegenüber herkömmlichen Putzen zwischen 10 und 20 Prozent der Kosten, sowohl bei maschineller als auch bei manueller Verarbeitung.

Mit PROFI MUP-L Leichtgrundputz lassen sich einerseits vergleichsweise hohe Schichtdicken auftragen und andererseits kritische, zur Rissbildung neigende, Untergründe gut verputzen. PROFI MUP-L Leichtgrundputz ist auffallend geschmeidig, so dass man ihn gut aufziehen und auch nacharbeiten kann. Meist sind die Flächen in einem Tag fertig gestellt.

Aufgrund der Leichtzuschläge und der mineralischen Zusammensetzung ist PROFI MUP-L Leichtgrundputz sehr diffusionsoffen, nicht brennbar und erfüllt somit baubiologische Anforderungen. Ein weiterer Vorteil ist der dadurch verringerte mikrobielle Befall (z.B. Algen).

Nach dem sogenannten Rabottieren oder Aufrauhen bildet der Leichtgrundputz einen optimalen Untergrund für das Aufbringen eines Armierungsputzes mit vollflächiger Gewebeeinlage. Dank dieser Technik wird der Oberputz von Spannungen aus dem Untergrund (sprich: aus Wandbaustoff und Unterputz) „entkoppelt“. Dieser Untergrund stellt eine optimale Basis für dekorative Oberputze in breiter Farbtonauswahl dar.

www.profibaustoffe.com