Treppen (36)

Zurück zu Bauen & Renovieren

Mein ausgewählter Markt

Noch kein Markt ausgewählt.
Wählen Sie Ihren hagebaumarkt
Erhältlich

Marke

Farbe
beige
braun
goldfarben
silber
weiß

Preis
bis


Breite
bis mm


Einsatzbereich

Form

Gewicht
bis kg


Höhe
bis mm


Länge
bis mm


Materialgruppe

Montageart

Produkttyp
  • Filter zurücksetzen
ALPERTEC

Holzhandlauf, Buche, Länge: 150 cm

29,95 €

(19,97 € / Meter)

Reservierbar im Markt
Verfügbarkeit im Markt prüfen
ALPERTEC

Holzhandlauf, Buche, Länge: 200 cm

36,95 €

(18,48 € / Meter)

Reservierbar im Markt
Verfügbarkeit im Markt prüfen
CARL PRINZ

Winkelprofil, BxHxL: 40 x 25 x 2500 mm, silberfarben

24,99 €

(10,00 € / Meter)

Reservierbar im Markt
Verfügbarkeit im Markt prüfen
CARL PRINZ

Treppenkantenprofil, BxHxL: 45 x 40 x 2500 mm, silberfarben

28,99 €

(11,60 € / Meter)

Reservierbar im Markt
Verfügbarkeit im Markt prüfen
CARL PRINZ

Treppenabschlussprofil, BxHxL: 35 x 22 x 2500 mm, silberfarben

24,99 €

(10,00 € / Meter)

Reservierbar im Markt
Verfügbarkeit im Markt prüfen

Treppen kaufen: So leicht erobern Sie das nächste Level

Eine Treppe verbindet zwei Ebenen Ihres Wohnraums auf stilvolle und sichere Weise miteinander. Abhängig vom verfügbaren Platz und Ihren Gestaltungswünschen stehen Ihnen zahlreiche Lösungen zur Verfügung. So wählen Sie etwa unter einer geraden oder Wendeltreppe, einer klassischen Spindel- oder Raumspartreppe. Zu beachten sind außerdem verschiedene Sicherheitsmaßnahmen und unter Umständen bauliche Regeln. In dieser Kaufberatung erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten, eine Treppe online zu kaufen, und worauf es beim Einbau ankommt.


Welche Treppenarten gibt es?

Sie bauen Ihr Dachgeschoss aus, möchten eine direkte Verbindung vom Balkon in den Garten schaffen oder den Keller von Ihren Wohnräumen zugänglich machen? Für all diese Zwecke stehen Ihnen verschiedene Fertigtreppen und Materialien zur Auswahl.

In der Tabelle finden Sie die gängigen Formen und Hinweise dazu, für welche baulichen Gegebenheiten sie sich eignen:


Treppenart Beschreibung
Gerade Treppen
  • verbinden auf maximal 18 Stufen zwei Etagen
  • geeignet für Wohnverhältnisse mit geringer Deckenhöhe oder um ein Podest im Raum zu erreichen
Mehrläufige Treppen
  • Treppe mit Zwischenpodest
  • Steigeunterbrechung nach 18 Stufen aus baurechtlichen Gründen notwendig
  • als zwei- oder mehrläufige Treppe verfügbar, abhängig von der zu überwindenden Höhe
Halbgewendelte Treppen
  • gebogener Lauf
  • keilförmige Stufen mit schmalem Auflauf am Treppenauge
  • variable Lauflinie
  • in der Regel einseitig an der Wand befestigt
Wendeltreppen
  • kreisförmiger Treppenlauf mit 360-Grad-Wendung
  • Verzicht auf zentrale Säule (Hohltreppe)
  • freitragende Konstruktion
Spindeltreppen
  • Variante der Wendeltreppe mit zentraler Säule als tragendem Element
  • für geringe Stellfläche geeignet
  • oftmals steiler Stufenlauf
Raumspartreppen
  • versetzter Stufenauftritt
  • halbseitig ausgeklinkte Stufen
  • ausschließlich als Alternative zu Leitern als Zugang zum Dachgeschoss zugelassen

Steht Ihnen viel Platz zur Verfügung, bieten sich gerade und mehrläufige, sogenannte Podesttreppen, sowie gewendelte Varianten an. Eine Wendeltreppe ist zugleich ein Hingucker im Raum.

Besonders raumsparend ist die Spindeltreppe: Die Stufen werden an der zentralen Säule, der namensgebenden Spindel, befestigt. Je geringer das Stellmaß, desto steiler wird jedoch der Stufenlauf. Dies sollten Sie bei der Planung beachten. Unter Umständen kommt es auch bei beengten Verhältnissen infrage, eine halbgewendelte Treppe zu kaufen. Aufgrund der möglichen Wandbefestigung der Stufen verzichtet sie auf ein Treppenauge und nimmt wenig Raum ein.

Raumspartreppen sind eine Lösung für nicht dauerhaft notwendige Treppen, etwa als praktische Alternative zur Bodentreppe, der ausklappbaren Leiter zum Dachboden, auch als Ruckzuck-Treppe bekannt. Aufgrund der geringen Trittfläche und der steilen Konstruktion eignen sie sich nicht als ständige Verbindung zweier Wohnräume.


Außen- oder Innentreppe: Worauf ist bei der Materialwahl zu achten?

Für Außentreppen sind robuste Materialien obligatorisch. Materialien wie Stahl, Beton oder Stein halten der Witterung stand und lassen sich optisch durch verschiedene Elemente aufwerten. Auch eine Holztreppe ist für den Outdoor-Einsatz möglich. Setzen Sie hier unbedingt auf eine wetterfeste Lasur und erneuern Sie diese regelmäßig.


Tipp: Wie gewährleiste ich Trittsicherheit? Achten Sie bei allen Materialien auf einen sicheren Tritt. Ein Regenwasserablauf in Form von leicht abgesenkten Stufenkanten verringert die Rutschgefahr. Metallstufen verfügen häufig über einen integrierten Ablauf in Form kleiner Aussparungen. Steinerne Treppen lassen sich mit einer rauen Struktur realisieren, die die Trittsicherheit erhöht.

Für Innentreppen eignen sich je nach Art verschiedene Materialien. Holz wirkt wohnlich und warm, Metall stylish und kühl. Auch moderne Treppen aus Glas oder Plexiglas lassen sich als Hingucker im Raum integrieren.

Verwenden Sie Holz, spielt die Holzart eine Rolle. Diese Optionen stehen Ihnen unter anderem zur Verfügung:


  • Harthölzer wie Esche und Eiche empfehlen sich als strapazierfähige Lösung für stark frequentierte Wohnraumtreppen.
  • Ahorn kommt insbesondere für Handläufe und Wangen zum Einsatz.
  • Buche eignet sich gut für den Innenbereich, ist jedoch feuchtigkeitsempfindlich.
  • Weichhölzer, etwa Fichte und Kiefer, sind günstiger, allerdings anfälliger für Gebrauchsspuren. Sie kommen für wenig belastete Treppen infrage.

Eine beliebte Variante sind Stufen aus Holz sowie Wangen und Handläufen aus Metall. So lassen sich vielfältige Farbkombinationen erzielen.


Brauche ich eine Baugenehmigung für meine Treppe?

Vor der Planung steht das Amt: Für Bauten in Außenbereichen ist in vielen Fällen eine Genehmigung notwendig. Ob das der Fall ist, regeln die Städte und Kommunen. Erkundigen Sie sich vor dem Bau einer Außentreppe unbedingt beim zuständigen Bauamt. In jedem Fall sind Abstände zum Nachbargrundstück einzuhalten. Die genaue Regelung erfahren Sie ebenfalls beim Bauamt.

Auch bei der Montage von Fertigtreppen für den Innenraum sind Vorschriften zu erfüllen. Bauen Sie Keller oder Dachgeschoss zum Wohnraum aus, ist üblicherweise eine Genehmigung notwendig. Da der Boden- oder Deckendurchbruch einen Eingriff in die Statik darstellt, ist es ratsam, vor der Planung einen Statiker hinzuziehen. Dieser erteilt zudem den unter Umständen obligatorischen Nachweis über die Standsicherheit der Treppe. Bei der Erschließung von weiterem Wohnraum sind darüber hinaus Rettungswege zu beachten.


Treppe online reservieren bei hagebau.at – shoppen mit Komfort

Entdecken Sie die große Auswahl an Spindel-, Raumspar- und weiteren modernen Treppen im Onlineshop von hagebau.at. Ihre neue Treppe reservieren und holen diese versandkostenfrei in Ihrem nächstgelegenen hagebaumarkt ab.

Mit der hagebau-Kundenkarte nutzen Sie weitere Vorteile wie einen Sofort-Rabatt bei jedem Einkauf sowie exklusive Angebote.