Freistehende Badewannen

 (2)

Freistehende Badewanne als geschmackvoller Hingucker im Badezimmer

Freistehende Badewannen verleihen einem Badezimmer eine ganz besondere Eleganz. Allerdings sollten Sie vor dem Kauf ein paar Punkte beachten. Erfahren Sie im Folgenden mehr über die Möglichkeiten, eine Wanne freistehend im Raum zu integrieren, und was Sie sonst vor der Anschaffung bedenken sollten.


Was ist eine freistehende Badewanne?

Eine freistehende Badewanne befindet sich idealerweise mitten im Raum und stößt an keine Wand an. Wannen dieser Art wirken sehr luxuriös und machen das Badezimmer zu einem besonderen Ort, an dem Sie wunderbar entspannen und sich erholen können.

Freistehende Wannen benötigen einen relativ großen Raum, damit sie voll zur Wirkung kommen.

Bei dieser Art von Badewanne sind sowohl Varianten mit Füßen als auch solche, die direkt auf dem Fußboden abschließen, erhältlich. Im Design unterscheiden sich die angebotenen Modelle ebenfalls: Es gibt ovale und eckige Badewannen in verschiedenen Farben wie Schwarz oder Weiß, matt oder glänzend, im modernen oder antiken Stil.


Tipp: Bedenken Sie zudem, wo mögliche Wasseranschlüsse liegen.


Welche Materialien sind üblich?

Als Materialien für freistehende Badewannen werden Acryl, Stahl-Emaille, Mineralguss, Beton, versiegeltes Holz oder Glas verwendet.

Die Materialien unterscheiden sich vor allem im Aussehen, Gewicht und dem Pflegeanspruch:


Material

Eigenschaften

Acryl/Stahl-Emaille

  • besonders stoß- und bruchfest
  • geringes Gewicht
  • sehr pflegeleicht
  • kostengünstig

Mineralguss

  • sehr flexibel und formbar
  • je nach Materialzusammensetzung unterschiedliche Pflegeanleitungen

Beton

  • hohes Gewicht
  • pflegeleicht
  • Zumischung von Farbpigmenten auf Wunsch möglich, individuell gestaltbar

Holz

  • optisch sehr vielseitig durch natürliche Färbungen und Maserungen
  • mittlerer Pflegeaufwand

Glas

  • gute Wärmeleitung
  • optisch ansprechend und mit vielen Designs variierbar
  • hartes, robustes Material
  • erhöhter Pflegeaufwand durch Kalkflecken etc.

Naturstein

  • hohes Eigengewicht
  • individuell durch einzigartige Maserungen des Steins
  • Pflegeaufwand hängt von der Art des Steins ab

Die meisten handelsüblichen freistehenden Badewannen sind aus Acryl oder Stahl-Emaille, weil sie verhältnismäßig preiswert und pflegeleicht sind. Es gibt sie in vielen Designs von modern-reduziert bis hin zum Vintage-Stil. Wer mehr Individualität und Luxus wünscht, muss tiefer in die Tasche greifen und hat unter Umständen einen höheren Pflegeaufwand.


Tipp: Pflegen Sie Ihre neue Badewanne immer nach den Angaben des Herstellers, sonst kann es zu optischen Veränderungen oder Schäden am Material kommen.


Was muss ich vor dem Kauf wissen?

Bevor Sie sich für ein Produkt entscheiden, gilt es, folgende Punkte zu bedenken:


  • Die freistehende Badewanne benötigt mindestens 55 cm Platz zu allen Seiten hin, damit sie aufgestellt werden kann. Insgesamt brauchen Sie für eine Standardwanne mit einer Größe von 170 x 80 cm eine Fläche von 5,3 m² im Raum. Größere Varianten mit den Maßen 180 x 90 cm oder mehr verlangen entsprechend mehr Fläche.
  • Bei der Auswahl ist die Größe der Wanne entscheidend. Wenn Sie über wenig Raum im Badezimmer verfügen und ein kleines Modell in Erwägung ziehen, stellt sich die Frage, ob Sie in einer Miniwanne noch ausreichend relaxen können. Zumindest für den gemeinsamen Badespaß zu zweit sind kleinere Ausführungen weniger geeignet.
  • Vergessen Sie nicht, dass Waschbecken oder die Toilette ebenfalls im Bad untergebracht werden müssen und Sie sich in Ihrem Bad komfortabel bewegen möchten.
  • Klären Sie vorab, wo und wie die Badewanne angeschlossen werden soll. Hier müssen Sie ermitteln, ob die freistehende Wanne nah genug an der Wand ist, um die Wasseranschlüsse durch die Wand gehen zu lassen, oder – falls sie mitten im Raum steht – ob die Leitungen aus dem Boden kommen können.
  • Möchten Sie in der Badewanne auch duschen oder nur baden? Bei den meisten Wannen erweist sich die Anbringung einer Dusche eher als schwierig, zumal sie oft wenig Stehfläche bieten.

Wie finde ich das richtige Modell für mich?

Die Auswahl an freistehenden Badewannen ist groß und reicht von einfachen bis hin zu besonderen Wannenformen, Farben und Materialien.


  • Welche Maße darf die neue Badewanne haben und wo soll sie stehen? In einem schon vorhandenen Badezimmer muss die neue Wanne natürlich zu den schon vorhandenen Armaturen passen.
  • Ihr finanzielles Budget sowie die Bereitschaft, mehr oder weniger Pflegeaufwand zu betreiben, spielen ebenfalls eine Rolle.
  • Bei schweren Materialien wie Naturstein oder Beton muss zunächst der Untergrund auf seine Belastbarkeit überprüft werden.
  • Darüber hinaus ist vor allem der persönliche Geschmack bei der Auswahl entscheidend. Schließlich ist das Badezimmer Ihr privater Ort für Wellness und Entspannung und Sie sollten sich darin rundum wohlfühlen.

Badewannen und Zubehör bequem online bestellen bei hagebau.at

Wenn Sie ein Badezimmer neu einrichten möchten, finden Sie alle Artikel und entsprechendes Zubehör im Onlineshop bei hagebau.at. Lesen Sie sich unsere Kaufratgeber zum Thema Badezimmer durch, berechnen Sie die Größe und Anzahl der gewünschten Artikel und bestellen Sie bequem von zu Hause aus in einen Markt hrer Wahl.

Falls Sie noch nicht sicher sind, welches Badewannenmodell oder welche Armaturen Ihnen gefallen, können Sie sich im hagebaumarkt in Ihrer Nähe ein Bild von den angebotenen Produkten machen. Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen dabei auf Wunsch mit Rat und Tat zur Seite.

Profitieren Sie zudem von den verschiedenen Zahlungsoptionen bei hagebau wie Zahlung auf Rechnung, mit Kreditkarte, Klarna oder PayPal.