Wie lässt man die Hitze draußen?

Wussten Sie, dass außenliegender Sonnenschutz bis zu 8 Mal wirksamer ist als innenliegender Sonnenschutz? Die Sonnenstrahlen werden bereits vor der Fensterscheibe abgehalten und die Innenraumtemperatur kann so bis zu 10°C geringer sein.

Unter den außenliegenden Verschattungen ist die Netzmarkise der absolute Allrounder: sie hält die Hitze draußen, schützt die Privatsphäre und lässt auch in geschlossenem Zustand genügend Tageslicht in den Innenraum. Besonders beliebt ist die FAKRO Netzmarkise VMZ Solar. Sie bezieht den Strom aus einem kleinen PV-Modul am Aufrollkasten und ist 100% energieautark. Da sie keine Kabel benötigt, eignet sich die VMZ Solar für die Nachrüstung und kann in das SmartHome integriert werden.


Technische Details:

  • manuell, elektrisch oder solarbetrieben
  • vier Öffnungsweiten (10%, 4%, 1%, 0% Blackout)
  • Aufrollkasten und Führungsschienen in allen Farben der RAL-Palette OHNE Aufpreis
  • große Formate: max. 4m breit bei max. 2,70m Höhe, max. 3,5m breit bei max. 3,5m Höhe
  • ZIP-geführt für Windgeschwindigkeiten bis 120 km/h (frontal) bzw. 220 km/h (seitlich)

Mehr Informationen zu den FAKRO VMZ Netzmarkisen finden Sie unter www.fakro.at