Hagebau.at verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.at nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Kaminofen: Temperatur und Nennwärmeleistung

Kaminofen

Das knisternde Holzfeuer im Kamin schafft wohlige Wärme und eine gemütliche Atmosphäre. Dabei ist die Wärme in unmittelbarer Nähe des Ofens deutlich intensiver als in den übrigen Bereichen des Raumes. Technisch ausgedrückt liegt es daran, dass der Kamin seine Wärmeenergie in Form von Strahlungs- und Konvektionswärme abgibt. Die Strahlungswärme spüren Sie direkt vor dem Kamin mit seinem großen Glasfenster, die Konvektionswärme heizt den gesamten Raum.

Hohe Temperaturen im Kamin und Überhitzungsgefahr

Wie hoch die Hitze im Kamin wird, hängt von der Art und Menge des verwendeten Brennstoffs und der Luftzufuhr ab. Wenn Sie einen Kamin durch zu viel Brennstoff und eine hohe Luftzufuhr überhitzen, können die Schamottsteine in der Brennkammer beschädigt werden. Der Ofen kann sich schlimmstenfalls verziehen, sodass die Tür nicht mehr richtig schließt und dauerhaft zu viel Luft, sogenannte Falschluft, eindringt. Falschluft im Brennraum hat ein sehr schnelles Abbrennen des Brennstoffs zur Folge. Abhängig vom Brennstoff entsteht im Kaminofen eine Temperatur von

  • 900° bis 1300° C mit Holz;
  • 1200° C mit Braunkohlebriketts.

Die Abgastemperatur des Kamins beträgt etwa 300° C, sodass das Ofenrohr sehr heiß wird. Auch die Außenwände, die Glasscheibe und der Türgriff können überaus heiß werden.

Temperatur im Raum: Wie warm wird es mit einem Kamin?

Wie warm es im Raum wird, hängt von der Heizleistung, der Nennwärmeleistung und dem Wirkungsgrad von Kamin und Ofen ab. Die Nennwärmeleistung in Kilowatt (kW) ist die maximale Heizleistung eines Kaminofens im Dauerbetrieb und eines der wichtigen Auswahlkriterien beim Kauf eines Kaminofens. Sie finden die Angabe in der Beschreibung und auf dem Typenschild eines Kamins. Sie besagt, wie der Ofen für Ihre Wohnfläche bemessen sein soll. In der Regel soll die Nennwärmeleistung 1 kW pro 5 bis 10 Quadratmeter Fläche abhängig von den regelmäßigen Außentemperaturen betragen, um eine Temperatur von 20 bis 22° C im Raum zu erreichen. Eine zu hoch bemessene Nennwärmeleistung führt zu übermäßig hohen Temperaturen, einem unnötig hohen Brennstoffverbrauch und überhöhten Emissionswerten. Die Heizleistung als momentaner Wert ist abhängig von Brennstoff und Luftzufuhr. Ein weiteres wichtiges Kriterium beim Kauf ist der Wirkungsgrad des Kamins. Er gibt an, wie viel Prozent der Verbrennungswärme in Raumwärme umgewandelt wird. Ein moderner Kaminofen kann einen Wirkungsgrad von 80 % erzielen. Für wasserführende Kaminöfen ist ein Mindestwirkungsgrad von 60 % vorgeschrieben.

© hagebau.at 2016 – hagebaumarkt Österreich