Hagebau.at verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.at nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Porree im eigenen Garten pflanzen – so ernten Sie das ganze Jahr über

Porree oder Lauch ist ein leckeres Gemüse und besonders beliebt als deftige Beilage zu Fleischgerichten. Gleichzeitig stellt er aber auch eine wichtige Zutat für Suppen und Eintöpfe dar und bildet noch dazu Grundlage für einen frischen, fruchtigen Lauchsalat für die nächste Grillparty. Dieses so wandelbare Gemüse gibt es inzwischen auch noch in vielen verschiedenen Sorten, die sich in drei Gruppen aufteilen lassen. Als frischgebackener Porreezüchter sollten Sie diese kennen: Sommer-, Herbst- und Winterporree. Sie unterscheiden sich durch ihren Aussaattermin und damit auch durch ihren Erntezeitpunkt. Der Porree ist nämlich eines der wenigen Gemüse, bei denen Sie die freie Wahl haben, wann Sie ihn sich frisch aus dem Garten schmecken lassen möchten. Auch die Aussaat, das Pflanzen und die Pflege von Porree sind recht leicht, wie Sie durch das Lesen dieses Ratgebers schnell feststellen werden.

Porree pflanzenein Überblick
Aussaat in Töpfen Sommerporree ab Februar, Herbstporree ab März, Winterporree ab April
Aussaat im Garten ab April
Auspflanzen von vorgezogenem Porree ab April
Pflege gießen, Beete hacken, Unkraut entfernen, Erde anhäufeln
Lagerung wenige Tage im Kühlschrank, kleingeschnitten einfrieren

Porree gibt es als Sommer-, Herbst und Wintersorten

Sie haben den großen Vorteil dieser Pflanze bereits kennengelernt: Wenn Sie Porree pflanzen möchten, haben Sie die Wahl zwischen Sommer-, Herbst- und Wintersorten. Mit diesen drei Sorten müssen Sie folgendermaßen umgehen:

  • Bei den Sommersorten beginnen Sie im Februar mit der Aussaat und ernten im Sommer.
  • Herbstsorten werden ab März ausgesät und sind ab September erntereif.
  • Bei den Wintersorten säen Sie ab April und ernten ab Januar

Sommer- und Herbstsorten sind nicht oder nur begrenzt winterhart. Ihre Stangen müssen deshalb aus dem Boden herausgeholt werden, bevor es richtig kalt wird. Sie können sie aber sehr gut als Vorrat für den Winter einfrieren. Der Winterporree ist dagegen – wie der Name schon vermuten lässt –frosthart und bleibt im Winter im Garten. Natürlich können Sie aber auch mehrere Sorten Porree pflanzen, um das ganze Jahr über zu ernten.

Porree aus Samen vorziehen

Porreepflanzen ziehen Sie am besten in einem Gewächshaus, einem Frühbeet oder im Haus vor. Die Samen benötigen eine Temperatur zwischen 15 und 20 °C, damit sie keimen. Eine Fensterbank in einem nicht zu stark beheizten Raum ist daher ideal, falls Sie kein Gewächshaus oder Frühbeet besitzen. Die Samen geben Sie in Töpfe oder Schalen mit Aussaaterde und bedecken sie mit ein bis zwei Zentimeter Erde. Danach halten Sie die Erde immer leicht feucht. Dies gelingt am leichtesten, wenn Sie die Aussaatgefäße mit einer Klarsichtfolie abdecken oder ein kleines Zimmergewächshaus verwenden. Es dauert zwei bis drei Wochen, bis die ersten Pflänzchen aus der Erde sprießen.

Die Aussaat von Porree im Frühbeet

Herbst- und Winterporree können Sie ebenfalls in Töpfen vorziehen oder direkt in einem Beet aussäen. Wenn der Frühling nicht allzu lang auf sich warten lässt, ist dies ab April möglich. Mit dem Winterporree dürfen Sie sich aber ruhig etwas mehr Zeit lassen, denn Sie können ihn bis in den Sommer hinein aussäen, um ihn dann am Anfang des folgenden Jahres ernten zu können. Bei der Aussaat direkt in den Garten müssen Sie die Beete allerdings später ein wenig ausdünnen, damit die Pflanzen nicht zu eng stehen. Sie benötigen untereinander einen Abstand von rund zehn Zentimetern. Streuen Sie die Samen deshalb möglichst dünn aus, um sich nicht unnötig viel Arbeit zu machen.

Das Auspflanzen von vorgezogenem Porree

Ab April können Sie Ihren vorgezogenen Porree im Gemüsebeet anpflanzen. Er braucht einen nährstoffreichen Boden, der am besten mit Kompost angereichert sein sollte. Außerdem wächst Porree besonders gut an einem sonnigen Standort. Setzen Sie die Pflanzen möglichst tief in die Erde, denn so bekommen Sie später Porreestangen mit einem langen weißen Schaft und nur wenig Grünanteil. Ziehen Sie einfach eine lange Furche in Ihr Beet, denn so können Sie später leicht weitere Erde rund um die Stangen anhäufeln. Zwischen den Pflanzen lassen Sie zehn bis 15 Zentimeter Abstand und zwischen mehreren Reihen 30 Zentimeter. Zum Schluss gießen Sie das Beet, damit die Pflanzen für den Anfang gut versorgt sind und schnell weitere Wurzeln bilden.

Die Pflege von Porree im Gemüsebeet

Der Teil der Porreestangen, der aus dem Boden herausragt, verfärbt sich durch das Sonnenlicht grün – ähnlich wie bei Karotten. Wenn Sie Porree mit möglichst langen weißen Schäften ernten möchten, sollten Sie deshalb immer wieder ein wenig Erde um die Stangen anhäufeln. Bis zur Ernte entsteht so ein kleiner Damm. Achten Sie außerdem darauf, dass der Boden gleichmäßig feucht bleibt und gießen Sie die Beete, wenn es längere Zeit nicht mehr geregnet hat. Die weitere Pflege beschränkt sich auf das Hacken der Beete und die Entfernung von Unkraut. Insgesamt haben Sie mit dem Porree im Gemüsebeet deshalb nur wenig Arbeit.

Die Ernte und Lagerung von Porree

Porreestangen hebeln Sie einfach mit einer Grabegabel aus dem Boden. Ihre Ernte beginnt etwa fünf Monate nach der Aussaat. Am besten ernten Sie immer nur so viel, wie Sie gerade in der Küche brauchen, denn Porree darf ruhig etwas länger im Beet bleiben. So behält er seine wertvollen Inhaltsstoffe und ist vor allem im Winter ein guter Vitaminlieferant. Haben Sie sich für die Sommersorten oder die nicht frostharten Herbstsorten entschieden, können Sie diese noch einige Tage im Kühlschrank aufbewahren und ihn so frisch in einer wärmenden Suppe oder als nährstoffreiches Gemüse verarbeiten. Alternativ können Sie ihn gewaschen und in Scheiben geschnitten sehr gut als Vorrat für den Winter einfrieren. So zehren Sie noch lange von den Früchten Ihrer Arbeit und können im nächsten Jahr von vorne beginnen – dieses Mal vielleicht mit einer winterharten Sorte.

© hagebau.at 2016 – hagebaumarkt Österreich