Hagebau.at verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.at nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Der passende Rasenmäher

Egal, ob Sie regelmäßig Ihren Vorgarten auf Vordermann bringen möchten oder eine große Grünfläche bewirtschaften – ein Rasenmäher ist für Hobbygärtner einfach unverzichtbar. Dabei fällt die Auswahl eines passenden Gartengerätes gar nicht so leicht: Rasenmäher werden in verschiedene Produktkategorien eingeteilt. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, sich vor dem Kauf mit den verschiedenen Techniken vertraut zu machen.

Rasenmäher Bestseller


Rasenmäher-Typen: Spindelmäher und Sichelmäher

Handelsübliche Rasenmäher unterscheidet man anhand ihrer Schneidwerkzeuge in Spindelmäher und Sichelmäher. Der Spindelmäher ist mit einer rotierenden Spindel ausgestattet, an der die Messer befestigt sind, die das Gras gegen ein feststehendes Untermesser abschneiden. Ein Vorteil des Spindelmähers ist seine hohe Schnittqualität mit gleichmäßigen Höhen bis zu sieben Millimetern. Jedoch muss der Rasen mit einem solchen Mäher öfter gemäht werden als mit einem Sichelmäher. Der Sichelmäher trimmt den Rasen mithilfe von horizontal auf einer Welle angeordneten Messern, womit ein faseriger und unregelmäßiger Schnittquerschnitt erzielt wird. Das abgeschnittene Mähgut wird dabei in einem Korb gesammelt.

Eine Frage des Antriebs: Elektrorasenmäher oder Benziner

Der Elektromäher wird über einen Akku oder ein Netzkabel betrieben, während Benziner mit einem Ottomotor ausgestattet sind. Die Motorkraft beider Antriebstypen ist vergleichbar. Die heute im Handel erhältlichen Benzinmäher mit Viertaktmotor sind deutlich leiser als ältere Generationen und haben zudem einen geringeren Schadstoffausstoß.

So finden Sie den passenden Mäher für Ihre Ansprüche

Wenn Sie sich einen exakt getrimmten Rasen nach englischem Vorbild wünschen, greifen Sie am besten zum akkuraten Spindelmäher. Der Sichelmäher ist eher ein Allrounder für durchschnittliche Ansprüche an die Schnittqualität. Dafür verfügen Sichelmäher über die robustere Technik. Für kleinere Gärten mit einer Fläche bis zu 500 Quadratmetern ist ein Elektromäher die ideale Wahl, während Benziner für größere Rasenflächen empfohlen werden. Moderne Elektromäher sind leiser als Benziner. Mit der Akku-Technik sind bis zu 300 Quadratmeter Fläche zu bewältigen. Der Einstiegspreis für einen Marken-Elektromäher liegt unter 100 Euro, Benziner sind etwas teurer.

© hagebau.at 2016 – hagebaumarkt Österreich