Hagebau.at verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.at nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Der eigene Balkon – eine Oase der Ruhe

Rattan Sessel für den Balkon

Im dicht bevölkerten städtischen Raum dient der eigene Balkon zugleich als grüne Oase und privates Naherholungsgebiet. Selbst der kleinste Balkon lässt sich mit einigen pfiffigen Gestaltungstricks und optimaler Raumnutzung in ein Paradies an der frischen Luft verwandeln. Ganz gleich, ob Sie Gemüse anbauen oder sich mit duftigen farbenfrohen Blumen umgeben möchten: Hier finden Sie wertvolle Tipps für den eigenen Balkon.

Der vertikale Garten: Mehr Platz für prachtvolle Blumen

Am Balkongeländer hängen zwei Blumenkästen und an den Seiten stehen einige Blumentöpfe nebeneinander auf dem Boden: So sieht es auf vielen Balkonen aus und es zeigt sich ein buntes Blumenmeer. Zusätzlich gibt es aber noch viele weitere Möglichkeiten um einen vertikalen Garten anzulegen und so den Platz zu vervielfachen.

Um Pflanzen übereinanderzustellen, verwenden Sie beispielsweise ein Holzregal. Dieses schützen Sie mit einer Lackierung vor der Witterung oder greifen auf speziell für den Außenbereich geeignete Modelle zurück. Vielleicht kommt so noch einmal das alte Bücherregal zum Einsatz, das Sie bereits ausgemustert hatten. Auf den einzelnen Regalbrettern finden Grünpflanzen, Kräuter und Töpfe mit Gemüsepflanzen Platz. Arrangieren Sie die Pflanzen so, dass schattenliebende Gewächse tief unten im Regal stehen und sonnenliebende Pflanzen ganz oben viel direktes Sonnenlicht genießen. Auf die oberste Regalfläche stellen Sie dann noch eine Hängeblume, die im Laufe des Sommers die Seitenwände des Regals mit schönen Blumen verziert.

vertikaler garten mit blumentöpfen

Keine Regale zur Hand? Vertikale Gärten können Sie aus vielen Dingen zaubern. Eine Europalette, aufrecht hingestellt und frisch gestrichen, liefert zahlreiche Zwischenräume in die Sie Pflanzen einsetzen können. Auch horizontal hängende und oben offene Plastikflaschen oder ein großes, aufrecht gestelltes Brett, an das Sie Blumentöpfe hängen, verschönern die gesamte Balkonwand.

Möchten Sie vor allem bunt blühende Blumen nutzen, die nicht im Regal versteckt werden sollen, wählen Sie stattdessen eine Blumentreppe. Eine Pflanzpyramide erweist sich ebenfalls als ausgezeichnete Wahl. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf bei der Farbgestaltung: Zaubern Sie ein kunterbuntes Meer aus Wildblumen, sodass Sie sich auf Ihrem Balkon wie auf einer Blumenwiese in den Bergen fühlen oder setzen Sie auf eine Farbkombination aus Weiß und Rosa, die zu hellen Balkonmöbeln im Landhausstil passt.

vertikaler garten mit Gewürzen als gewürzgarten auf dem balkon

Um Kräuter für die Küche auf dem Balkon zu züchten, verwenden Sie praktische Wandtaschen: Diese Taschen bestehen aus mehreren Fächern und werden ganz einfach an die Balkonwand gehängt. Die einzelnen Fächer füllen Sie mit Erde und pflanzen Ihre Lieblingskräuter oder duftige kleine Blumen hinein. Sie sparen Platz und beleben zugleich eine zuvor eher langweilige Balkonwand mit frischem Grün.

Recycling-Ideen für alte Holzkisten: Rustikaler Charme auf dem Balkon

Achten Sie einmal auf die Blumen-Arrangements bei besonders idyllisch wirkenden Fotografien: Die Blumen stehen nicht in Reih und Glied, sondern wirken scheinbar zufällig verteilt. Diesen Effekt erzielen Sie, indem Sie verschiedene Kleinmöbel und mehrere unterschiedliche Pflanzen wählen. Zwei oder drei große Grünpflanzen oder Bäumchen flankieren tiefer stehende Blumentöpfe und weitere Pflanzen arrangieren Sie auf einem niedrigen Beistelltisch. Auch alte Holzbänkchen, Obst- und Weinkisten können frisch gestrichen zum Einsatz kommen. Sorgen Sie dafür, dass zwischen den Blumentöpfen noch Platz für zwei oder drei Windlichter ist: Wird es zu später Stunde, an einem lauen Sommerabend dunkel auf dem Balkon, verbreiten flackernde Windlichter ein besonders romantisches Licht.

Köstliches Bio-Gemüse und Obst selbst anbauen

Regal mit Blumentöpfen für den Balkon

Wollen Sie ganz sichergehen, dass Ihr Gemüse ohne Kunstdünger und Pestizide heranreifen durfte bauen Sie es selbst an. Auch auf dem kleinen Stadtbalkon ist weit mehr Platz, als Sie denken. Ersetzen Sie die klassischen Blumenkästen am Balkongeländer doch einfach einmal durch eine sogenannte Beet-Box in der Sie Gemüse anbauen. Auch Mini-Hochbeete eignen sich hervorragend. Ob Radieschen, Salatgurken, Kürbisse, Erbsen, Spinat oder Paprika: Entsprechende Samen sind schnell gepflanzt.

Aber Vorsicht: So manches zarte Pflänzchen müssen Sie im Frühling zunächst in der warmen Wohnung in kleinen Blumentöpfen anzüchten. Erst später werden die gekeimten Setzlinge in die eigentliche Beet-Box oder in das Hochbeet auf dem Balkon umgepflanzt, wo sie dann zu köstlichem Gemüse heranreifen. Ist in der Küche nicht genug Platz, wählen Sie praktische Frühbeetkästen, die problemlos auf den Balkon passen. Damit haben Sie Ihr eigenes kleines Gewächshaus daheim. Ist die Frostgefahr vorbei, verstauen Sie den Frühbeetkasten bis zum nächsten Jahr im Keller.

Bei Gemüse und Obst ans Klima denken

vertikaler garten aus Blumentöpfen mit Gewürzen

Achten Sie bei der Auswahl der Gemüsesorten auch auf deren Bedürfnisse: Zucchini und Paprika brauchen viel Sonne zum Reifen. Erhält Ihr Balkon nur wenige Stunden Sonnenlicht am Tag oder leben Sie in einer eher sonnenarmen Region, wählen Sie lieber Gemüsesorten, die in unseren Breitengraden besonders gut gedeihen. Dazu zählen Spinat, Kohlrabi, Karotten, Erbsen, Bohnen und Radieschen.

Neben Ihrem Lieblingsgemüse können Sie auf dem Balkon natürlich auch Obst anpflanzen: Saftige Erdbeeren aus eigenem Anbau, erfrischend saure Stachelbeeren oder himmlisch süße Himbeeren gedeihen auch in unserem Klima gut. Eine besonders üppige Ernte können Sie außerdem zu köstlichen Marmeladen für den Winter einkochen. Pfirsiche, Aprikosen und Melonen reifen bei uns dagegen nur in bestimmten klimatisch vorteilhaften Gebieten im Südwesten wirklich gut.

Achten Sie beim Gemüse- und Obstanbau auf dem eigenen Balkon auch darauf, saisonal unterschiedliche Sorten zu wählen: Im Frühsommer liefert der Minigarten dann beispielsweise Zuckererbsen und herrlich zarte Kohlrabi, ehe im Hochsommer endlich die Tomaten ihr volles Aroma entwickeln. Neigt sich der Sommer dem Ende zu, spendet Ihnen der Balkon mit köstlichen Kürbissen und gereiften Äpfeln Trost.

Pflanzennahrung mit dem Mini Komposter erzeugen

Mini-Komposter für Bioabfall

Sie entsorgen Ihre Bioabfälle in der grünen Tonne? Warum verwöhnen Sie Ihre Balkonpflanzen nicht damit? Ein handlicher Mini-Komposter findet auf jedem Balkon Platz und kann beispielsweise unter ein Hochbeet gestellt werden. Allerdings darf nicht alles aus der Biotonne einfach in den Komposter.

Dies gehört in den Komposter:

  • Apfelschalen, Salatblätter, rohes Gemüse, etc.
  • Grillasche
  • Verwelkte Blumen
  • Eierschalen
  • Teebeutel und gebrauchte Kaffeefilter
  • Einfaches weißes Papier und schwarz-weiß bedrucktes Zeitungspapier.
Mini-Komposter für Bioabfall

Dies gehört nicht in den Komposter:

  • Zitrusfrüchte und Bananenschalen (sind meist pestizidbelastet)
  • Bunte und glänzende Druckerzeugnisse (voller Kunststoffe)
  • Gezupftes Unkraut aus den Hochbeeten und Blumenkästen (vermehrt sich im Komposter)
  • Gekochte Speisereste (locken Ratten an).

Denken Sie auch daran, dass das Kompostieren ein langsamer Prozess ist: In einem geschlossenen Mini-Komposter geht es zwar schneller als im Komposthaufen im Garten, doch um im Frühling und Sommer Ihre Balkonpflanzen mit nährstoffreichem Kompost zu düngen, sollten Sie im Winter schon mit dem Kompostieren beginnen.

Die richtige Bewässerung für den Balkon

Damit Sie bis in den Herbst hinein Freude an Ihren üppig blühenden Balkonpflanzen und dem selbst gezüchteten Gemüse haben, sollten Sie sich auch einige Gedanken über die richtige Bewässerung machen.Vielleicht haben Sie einen netten Nachbarn, der in Ihrer Abwesenheit täglich Ihre Blumen gießt – doch dieses Glück hat nicht jeder. Gerade wenn Sie selbst häufiger Reisen unternehmen oder übers Wochenende unterwegs sind, ist ein gutes Bewässerungssystem sinnvoll.

Balkonmöbel auf bepflanztem Balkon

Möchten Sie ohnehin neue Blumenkästen kaufen, sind spezielle Modelle mit Selbstbewässerungssystem die beste Wahl: Diese verfügen über einen doppelten Boden oder doppelte Seitenwände und ein Spezialvlies, das bei Bedarf das zusätzliche Wasser in den Pflanzenboden abgibt.

Um verschiedene Topfpflanzen und Hochbeete zu versorgen, sind dagegen Bewässerungssysteme mit mehreren Schläuchen ideal, die sich aus einem großen Wasserbehälter speisen. Ein Timer sorgt dafür, dass täglich eine bestimmte Menge Wasser freigegeben wird, um die Pflanzen zu versorgen.

Eine simplere Variante sind sogenannte Bewässerungsspitzen: Diese setzen Sie auf eine mit Wasser gefüllte PET-Flasche, die dann kopfüber auf den Blumentopf gestellt wird. Über die Bewässerungsspitze gelangt regelmäßig Wasser in den Boden.

Licht und Schatten auf dem Balkon – passende Pflanzen für ein Blütenmeer

Zuletzt noch einige Tipps zur Auswahl der Pflanzen. Balkone mit Südausrichtung sind sehr gefragt, da sie die meisten Sonnenscheinstunden genießen. Was für die menschlichen Bewohner eine Freude ist, kann für die Pflanzen jedoch zur Belastung werden. Ideale Pflanzen für den sonnigen Südbalkon sind Geranien, Petunien, Kap-Margeriten und Husarenknöpfchen. Düngen Sie diese Pflanzen einmal pro Woche und achten Sie auf ausreichende Bewässerung, werden sie es Ihnen mit herrlich üppigen Blütenteppichen danken. Haben Sie einen eher schattigen Nordbalkon, sind Hortensien, Fuchsien, Edellieschen und Fleißige Lieschen eine gute Wahl. Diese Blumen kommen gut damit zurecht, nur wenig direktes Sonnenlicht zu erhalten.

Sonnensegel bieten unkompliziert Schatten

Metall Balkonmöbel

Denken Sie auch für sich selbst an den Schutz vor der prallen Mittagssonne. Eine platzsparende Alternative zum guten alten Sonnenschirm ist ein Sonnensegel für den Balkon: Drei- oder viereckige Sonnensegel können von der Hauswand schräg zum Balkongeländer geführt werden und bieten darunter einen herrlich schattigen gemütlichen Rückzugsort. Zugleich sind sie jederzeit leicht zu entfernen und anzubringen. Achten Sie darauf, dass das Sonnensegel wasserabweisend ist: So können Sie auch bei einem Regenguss auf dem Balkon bleiben oder Ihre Pflanzen bei lang anhaltenden Regenfällen vor zu viel Nässe schützen.

Markisen sind in der Montage aufwendiger, weil sie ein waagerechtes Dach bilden. Dies ist praktisch, wenn Sie häufiger Gäste auf dem Balkon empfangen, die unter einem schrägen Sonnensegel nicht unbedingt alle Platz finden. Soll es lieber der gut alte Sonnenschirm sein? Dann wählen Sie eine praktische Halterung, die Sie am Balkongeländer befestigen. Dies spart im Vergleich zum klassischen Schirmständer viel Platz auf dem Balkon. Markisen sind in der Montage aufwendiger, weil sie ein waagerechtes Dach bilden. Dies ist praktisch, wenn Sie häufiger Gäste auf dem Balkon empfangen, die unter einem schrägen Sonnensegel nicht unbedingt alle Platz finden. Soll es lieber der gut alte Sonnenschirm sein? Dann wählen Sie eine praktische Halterung, die Sie am Balkongeländer befestigen. Dies spart im Vergleich zum klassischen Schirmständer viel Platz auf dem Balkon.

Ob duftige Blumenoase zum Träumen und Entspannen oder praktischer Schrebergarten zum Gemüse- und Obstanbau im Kleinformat: Aus jedem Balkon lässt sich mit etwas Kreativität und Einfallsreichtum ein kleines Paradies für die Flucht aus dem Alltag zaubern.





Unsere Urban Gardening Beratungs-Serie

Urban Gardening lässt sich etwa mit „Gärtnern in der Stadt“ übersetzen. Und genau darum geht es in unserer neuen Beratungsreihe! Sie wohnen in der Stadt und möchten trotzdem einen grünen Rückzugsort für sich kreieren? Ob sie einen kleinen Garten im Hinterhof haben, oder auch nur einen Balkon an der Straße- mit unseren Tipps erschaffen Sie sich trotzdem eine kleine grüne Oase der Ruhe! Schauen Sie sich ruhig unsere anderen Beratungsthemen an.

MEHR ERFAHREN


© hagebau.at 2016 – hagebaumarkt Österreich