Hagebau.at verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.at nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Bewässerung

Für einen schönen Garten, der in vielen Farben blühen soll, ist ständiges Bewässern wichtig. Früh am Morgen oder spät am Abend sind die besten Zeiten für die Bewässerung. In der Mittagshitze würden die Pflanzen verbrennen, da Wassertropfen wie Lupen wirken. Vor allem ist ein reichliches Bewässern wichtig. Um den Blumen genügend Wasser zu geben sind etwa 30 Liter auf einen Quadratmeter nötig.

Zu kaltes Wasser ist schädlich für Ihre Pflanzen. Benutzen Sie daher bei der Gartenbewässerung einen Regner oder eine Brause. Das Wasser wird dadurch aufgewirbelt und erwärmt sich in der Luft. Wasser aus Regenfässern sind als Quelle ideal, denn Trinkwasser ist oft zu kalkhaltig und hart. Verwenden Sie eine Spritze oder eine Brause und gießen Sie das Wasser direkt auf den Boden, damit der Druck die Blätter nicht kaputt macht.

Gartenbewässerung: benötigtes Zubehör

Für eine ausreichende und angemessene Gartenbewässerung sind verschiedene Produkte hilfreich. Spritzen, Brausen, Gartenduschen oder unterschiedliche Regner machen Ihnen die Arbeit einfacher.

Mit einem Bewässerungssystem können Sie eine Menge Zeit und kostbares Wasser sparen. Diese Systeme können eine gezielte und punktgenaue Wasserzufuhr garantieren.

Bewässerungssysteme für die Gartenbewässerung

Oft ist es zu stressig, kompliziert oder schwer selbst den Garten zu bewässern. Das Auf- und Abrollen des Schlauches und das Umsetzen des Regners kostet viel Zeit. Viel einfacher wird es mit einer komfortablen und günstigen unterirdischen Bewässerungsanlage.

Der Vorteil eines solchen Bewässerungssystems ist, dass dieses völlig unsichtbar ist. Wird eine Bewässerung benötigt, tauchen die unterirdischen Regner durch den Wasserdruck auf. Die Regner verteilen das Wasser auf die verschiedenen Stellen des Gartens ohne dass Sie etwas dafür tun müssen.

Es gibt verschiedene Regner, welche runde und rechteckige Flächen optimal bewässern. Durch das Einstellen von unterschiedlichen Reichweiten und einstellbaren Beregnungssektoren wird jeder Fleck Ihres Gartens dauerhaft und komfortabel bewässert.

Unterirdische Tropfbewässerung

Ein Tropfrohr transportiert unterirdisch die nötige Menge Wasser an Gras und Pflanzen, dadurch sparen Sie Zeit und Wasser.

Unter der Erde in einer Tiefe von etwa 10 cm verläuft ein Rohr, welches das Wasser an die gewünschte Stelle transportiert. Es wird direkt die Wurzel erreicht, die Verdunstung auf ein Minimum reduziert und Wasser gespart. Durch einen automatisch kompensierten Druck erfolgt die Gartenbewässerung gleichmäßig. Das reicht bis zu 200 m und ist auch bei Hanglage ideal für eine Bewässerung geeignet.

Die Reinigung gestaltet sich ebenfalls einfach. Das System reinigt sich selbst und durch eine selbstschließende Membran kann kein Schmutz in das Rohr gelangen. Ein eingebauter Wurzelspeer verhindert das Eindringen von Wurzeln in das System. Es eignet sich besonders für Randpflanzen und Rasenflächen.

Trinkwasser sparen und Brauchwasser pumpen

Besonders in den heißen Jahreszeiten ist eine gute Gartenbewässerung sehr wichtig. Der Boden trocknet schnell aus und die Pflanzen bekommen nicht mehr ihre benötigten Nährstoffe. Auf Dauer Trinkwasser nutzen wird aber teuer und ist nicht ideal für die Pflanzen. Nutzen Sie besser Brauchwasser. Mit vielen Gartenpumpen und Hauswasserwerken wird Ihnen die Arbeit leichter gemacht und Sie sparen Zeit und Geld.

Gartenpumpen erleichtern die Gartenbewässerung

Ob Sie Wasser aus einem Regensammler, einer Zisterne oder einem Schlagbrunnen benötigen: hagebau hat verschiedene Varianten von Wasserpumpen, durch die das Bewässern kinderleicht wird.

Der Einsatz von Regnern oder langen Gartenschläuchen wird mit Einstiegsmodellen leichter. Diese arbeiten mit einem Elektromotor, welcher 3000 Liter Wasser pro Stunde mit einem Druck von bis zu 3,5 bar befördert. Manche Modelle besitzen zwei Ausgänge, so dass man Regner und Gießer gleichzeitig benutzen kann. Viele Pumpen besitzen eine Ansaughöhe von 9 m welche es einfach macht Wasser aus Zisternen und Brunnen zu befördern. Ebenfalls gibt es Pumpen die bis zu 6000 Liter pro Stunde befördern. Mit solchen Geräten können Sie auf einen Wasseranschluss verzichten und teures Trinkwasser sparen.

Hauswasserwerke einsetzen

Hauswasserwerke vereinfachen die Nutzung von Brauchwasser. Sie besitzen den Vorteil, dass sie sich selbstständig ein- und ausschalten, sobald sie einmal installiert und angeschaltet sind. Auch hier gibt es zwei Ausgänge. Dadurch können Sie zwei Anschlussgeräte gleichzeitig verwenden. Einstiegsmodelle befördern mit einem Druck von 4,4 bar bis zu 3600 Liter pro Stunde. Die Modelle besitzen ebenfalls eine Selbstansaughöhe von 9 m. Ein neuartiges Infodisplay gibt bei Hauswasserwerken alle wichtigen Informationen an. Sie können genau sehen, welche Menge Wasser befördert wird, wie hoch der aktuelle Druck ist und ob es Störungen im System gibt. Hauswasserwerke erleichtern Ihnen die Gartenbewässerung und Sie sparen eine Menge Zeit, die Sie in Ihrem Garten genießen können.

© hagebau.at 2016 – hagebaumarkt Österreich