Hagebau.at verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.at nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Sichtschutzwände & ihre Bepflanzung: Mehr Privatsphäre genießen

Gehören Sie auch zu denjenigen, die sich in ihrem Garten erst dann so richtig wohlfühlen, wenn sie sich ausreichend vor den Blicken der Nachbarn schützen können? In diesem Fall ist die passende Bepflanzung des Sichtschutzes im Garten Pflicht. Sichtschutzwände mit Bepflanzung verschaffen Ihnen nicht nur die gewünschte Privatsphäre, sondern sehen auch wunderschön aus und werten Ihren Garten damit erheblich auf. Wir zeigen Ihnen, worauf es bei der richtigen Bepflanzung des Sichtschutzes ankommt.

Heckenpflanzen sind optimal für die Bepflanzung von Sichtschutzwänden

Sichtschutz bepflanzt

Ein Sichtschutz aus Heckenpflanzen eignet sich vor allem für jene, denen ein kleines Budget zur Verfügung steht. Die Heckenpflanzen fügen sich besonders natürlich in jeden Garten ein und können auf die benötigte Höhe geschnitten werden. Zu den beliebtesten Heckenpflanzen gehören zum Beispiel die Eibe, der Abendländische Lebensbaum und die Scheinzypresse. Alle Heckensorten unterscheiden sich hinsichtlich der Wuchsgeschwindigkeit und hinsichtlich des Anspruchs an die Bodenbeschaffenheit. Die Eibe zum Beispiel wächst sehr langsam und benötigt einen nicht zu trockenen Boden. Der Lebensbaum braucht feuchte Erde und wächst sehr schnell. Die Belaubung der Scheinzypresse ähnelt jener des Lebensbaums, diese Hecke wächst aber langsamer und benötigt einen nicht ganz so feuchten Boden. Besonders beliebt ist auch der anspruchslose und schnell wachsende Kirschlorbeer. Hier ist jedoch Vorsicht angeraten: Der Lorbeer entwickelt dicke Äste und lässt sich nach einer gewissen Zeit nur noch schwer schneiden. Aufgrund des enormen Wuchses darf der Garten auch nicht zu klein sein.

Nachteile ergeben sich bei Heckenpflanzen als Sichtschutz vor allem auf zweierlei Weise. Zum einen müssen Sie diese Hecken je nach Wuchs ein oder zweimal im Jahr zurückschneiden. Nicht jeder Gartenbesitzer mag diese Arbeit auf sich nehmen. Zum anderen dauert es eine gewisse Zeit, bis die Hecke tatsächlich dicht zusammengewachsen ist. Bedenken Sie aber auch, dass Heckenpflanzen viel preiswerter sind als eine Mauer und deutlich langlebiger als ein Sichtschutz aus Holz.

Auch Kletterpflanzen verleihen Ihren Schutzwänden einen natürlicher Sichtschutz

Efeu, Clematis, Wilder Wein und viele andere Pflanzensorten machen einen Bewuchs Ihres bereits vorhandenen Sichtschutzzaunes oder einer Sichtschutzwand aus Holz problemlos möglich. Der Efeu zum Beispiel wächst schnell und dicht, der Sichtschutz Ihrer Wand oder Ihres Zauns verbessert sich damit erheblich. Allerdings kann Efeu mit der Zeit recht schwer werden, hier müssen Sie also gelegentlich ein Auge drauf haben. Waldreben wiederum haben einen etwas langsameren Wuchs und gehören dank ihrer schönen Blüten zu den beliebten Kletterpflanzen. Die Stängel winden und ranken sich von ganz alleine um alle Stützen, Spaliere und auch um Nachbarpflanzen. Die Waldrebe oder Clematis ist damit wie gemacht für das Beranken von Zäunen und Wänden.

Kübelpflanzen auf Sichtschutz

Bei der Bepflanzung des Sichtschutzes mit Kletterpflanzen darf das passende Werkzeug nicht fehlen. In jedem Fall sollten Sie bei diesen Arbeiten Blumendraht in verschiedenen Stärken parat haben. Mit dem Blumendraht geben Sie den Kletterpflanzen zusätzlichen Halt dort, wo es gerade notwendig ist. Auch eine Heckenschere sollten Sie stets zur Verfügung haben, damit Sie überstehende Äste sofort zurückschneiden können. Gerade beim ersten Bewuchs müssen Sie relativ viel Handarbeit in den Sichtschutz stecken, langfristig sinkt der Arbeitsaufwand jedoch erfahrungsgemäß.

Kübelpflanzen an Sichtschutzwänden bieten ein hohes Maß an Flexibilität

Wenn es um die Bepflanzung des Sichtschutzes geht, sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Haben Sie zum Beispiel bereits über den Einsatz von Kübelpflanzen nachgedacht? Kleinere Kübelpflanzen hängen Sie einfach an den Sichtschutz. Kübel mit größeren Pflanzen wie Olivenbäume, Hibiskus oder Oleander können dekorativ um die Sichtschutzwände herum platziert werden. Der besondere Vorteil bei der Verwendung von Kübelpflanzen für den Sichtschutz ist in deren Flexibilität zu sehen: Sind Sie mit Ihrem Sichtschutz noch nicht ganz zufrieden oder es ergeben sich Veränderungen auf Ihrem Grundstück oder dem Grundstück des Nachbarn, können Sie die Kübelpflanzen mit wenigen Handgriffen neu anordnen.

Da die Pflanzenkübel in der Regel recht viel Platz einnehmen, ist eine solche Bepflanzung des Sichtschutzes nicht für jedes Grundstück geeignet. Gerade dann, wenn der Sichtschutz neben einer eher schmalen Terrasse steht, ist diese Art der Bepflanzung nicht immer sinnvoll. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Kübelpflanzen frostfrei überwintern können müssen.

Mit unseren Tipps fällt es Ihnen leicht, auch Ihren Sichtschutz ansprechend zu bepflanzen. Alles, was Sie hierfür an Werkzeug und Material benötigen, erhalten Sie in unseren Märkten.