Hagebau.at verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.at nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Lieblingsteil Strandkorb - Urlaubsstimmung im Garten

Ein Strandkorb ist untrennbar mit den Erinnerungen an frische Brise, feine Sandstrände und Entspannung verbunden. Kaum ein Möbelstück verbreitet ein so ausgeprägtes maritimes Flair, wie die traditionellen Sitz- und Liegekörbe von der See. Mit einem Strandkorb holen Sie sich daher ein Stück Urlaub auf Ihre Terrasse und in Ihren Garten. Die maritime Atmosphäre, die ein Strandkorb in Ihrem Garten erzeugt, ist ein Aspekt, der für die Anschaffung dieses außergewöhnlichen Gartenmöbels spricht. Ein anderer ist der praktische Nutzen, denn das Strandmöbel ist bequem und vielseitig.

Ein deutsches Phänomen: Lieblingsteil Strandkorb

Strandkörbe

Die Entwicklung des Strandkorbs geht auf den Wunsch nach einem windgeschützten Sitzplatz am Strand zurück. Bereits seit dem 17. Jahrhundert gibt es daher geflochtene Sitzmöbel für den Außenbereich, die überdacht sind und auch an den Seiten vor Wind schützen. Die ersten Modelle hatten zwar noch nicht viel mit dem heutigen Luxusstrandmöbel gemein und boten nur Platz für eine Person. Dennoch gelten als Vorläufer - nicht zuletzt, weil auch heute wieder ähnliche Modelle als Single Strandkorb angeboten werden. Wie die Strandkorb Zweisitzer bestehen sie rundherum aus Korbgeflecht und sind im oberen Bereich sowie an der Rückwand stark abgerundet. In seiner heutigen Form ist der Strandkorb etwa seit Ende des 19. Jahrhunderts bekannt. Als sein Erfinder gilt ein Rostocker Korbmachermeister. Der Strandkorb ist ein typisch deutsches Phänomen, da er vorwiegend an den deutschen Nord- und Ostseestränden zu finden ist.

Der Strandkorb ist eine einzigartige Konstruktion

Die Bauart eines Strandkorbs ist eine einzigartige und praktische Konstruktion. Der Zweisitzer als Standardmodell bietet zwei windgeschützte Plätze. Dank des verstellbaren Oberteils können Sie sich bequem zurücklehnen. Einige Modelle lassen sich so weit zurückklappen, dass Sie darin auch liegen können. Dabei ist auch an die Beine gedacht, denn unterhalb der Sitzfläche befinden sich herausziehbare Beinstützen. Außerdem steht im unteren Bereich Stauraum zur Verfügung. Damit Sie auch ein kühles Getränk sicher abstellen können, verfügen Strandkörbe beidseitig über herunterklappbare Tischchen. Um Sie auch vor der Sonne zu schützen, bieten Strandkörbe die Möglichkeit, eine kleine Markise unterhalb des Daches herauszuklappen. Für Ihre bequeme Sitzposition sind die Sitzflächen und die Rückenlehne des Strandkorbs gepolstert und der ganze Korb ist von innen mit einem robusten Markisenstoff ausgekleidet. Die Konstruktion besteht aus Holz, meist Tannen- oder Pinienholz. Die Seitenteile sind mit einem Geflecht aus Rattan, Peddigrohr oder Kunststoff verkleidet. Das bewegliche Oberteil besteht vollständig aus einem stabilen Geflecht in verschiedenen Farben.

Nord- oder Ostsee - welches Modell soll es sein?

Strandkorb

Auf Ihre Entscheidung, Ihrem Garten mit einem Strandkorb das besondere Urlaubsflair zu verleihen, folgt die Frage, welche Art von Strandkorb es sein soll. Herkömmliche Strandkörbe, wie sie auch an den Küsten verwendet werden, sind etwa 160 Zentimeter hoch und 120 Zentimeter breit. Für die private Verwendung sind außerdem kleinere und größere Modelle, sogenannte XXL-Strandkörbe für drei Personen, im Angebot. Auf den ersten Blick kaum wahrnehmbar gibt es kleine Unterschiede zwischen dem typischen Ostsee- und dem Nordseestrandkorb. Die Ostseemodelle sind an den Kanten abgerundet und haben auch ein leicht gewölbtes Dach, während ein Nordsee-Strandkorb insgesamt ein wenig kantiger ist. Das typische Sylt-Modell verfügt über ein weißes Geflecht und eine Stoffauskleidung mit blau-weißen Blockstreifen. Darüber hinaus erhalten Sie das Lieblingsteil Strandkorb für Ihren Garten in vielen verschiedenen Farben und Stoffdesigns von einfarbig über gestreift bis kariert.

Lieblingsteil Strandkorb - wichtige Kriterien für den Kauf

Nach Ihrer Entscheidung für ein Modell und eine Farbkombination sollten Sie einige weitere Kriterien beachten, um lange Freude an Ihrem Strandkorb im Garten zu haben. Die Qualität ist eine Frage des Materials. Ein hochwertiges Naturgeflecht aus Rattan ist weitgehend wetterbeständig, kann aber durch dauerhafte Sonneneinstrahlung spröde werden. Das Naturmaterial benötigt daher regelmäßig eine feuchte Dusche. Einfach und pflegeleicht ist ein Kunststoffgeflecht. Auch dabei sollten Sie auf Qualität achten, damit Ihr bunter Strandkorb nicht von der Sonne ausbleicht. Ein Single Strandkorb besteht meist aus natürlichem Rattan- oder Peddigrohrgeflecht. Die Unterkonstruktion sollte robust sein. Daher wiegt ein hochwertiger Strandkorb bis zu 80 Kilogramm. Für die Neigungsverstellung haben Sie die Wahl zwischen manuellen Techniken, Modellen mit einer Rückholfeder, die Ihnen das Aufrichten erleichtert, und Strandkörben, deren Oberteil mit einer Gasdruckfeder ohne Kraftaufwand gesenkt und angehoben werden kann. Um Ihr Lieblingsteil Strandkorb im Garten bei schlechter Witterung zu schützen, ist der gleichzeitige Kauf einer Schutzhülle empfehlenswert.

© hagebau.at 2016 – hagebaumarkt Österreich