Hagebau.at verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.at nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Gipskarton anbringen: professionelle Ergebnisse in wenigen Schritten

Sie möchten eine unebene Wand begradigen, ohne großen Aufwand eine zusätzliche Wand im Innenbereich errichten oder benötigen eine bessere Schall- und Wärmeisolierung? Dann führt kein Weg an Gipskartonplatten vorbei. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in wenigen Schritten zu hervorragenden Ergebnissen gelangen.

Gipskartonplatten anbringen Schritt 1

Schritt 1: UW-Profile ausmessen

Bevor Sie mit dem Anbringen der UW-Profile beginnen können, müssen Sie den Installationsort genau ausmessen. Die Profile weisen einen u-förmigen Querschnitt auf und bestehen aus solidem Stahlblech. Nehmen Sie einen Stift zur Hand und zeichnen Sie die entsprechenden Grundlinien für die Profile direkt auf die Wand, wenn es um die Verkleidung von Wänden geht. Möchten Sie hingegen eine Trennwand einsetzen, zeichnen Sie die entsprechenden Linien auf den Boden und an die Decke.


Gipskartonplatten anbringen Schritt 2

Schritt 2: UW-Profile anbringen

Haben Sie die Planung abgeschlossen, können Sie nun die Profile anbringen. Handelt es sich bei der Wand oder der Decke um Beton, greifen sie zu Schlagdübeln. Bei Rigips verwenden Sie Hohlraumdübel und bei Holz nehmen Sie einfache Holzschrauben. So stellen Sie zu jedem Material eine optimale Verbindung her. Denken Sie daran, zwischen den Schrauben und Dübeln einen Abstand von jeweils 40 cm einzuhalten. Wenn Sie einen Akkuschrauber verwenden, geht dieser Arbeitsschritt in der Regel deutlich leichter von der Hand.


Gipskartonplatten anbringen Schritt 3

Schritt 3: CW-Profile einsetzen

Nun müssen Sie in die bereits befestigten UW-Profile CW-Profile als senkrechte Streben einsetzen. Bei diesem Arbeitsschritt müssen Sie allerdings nicht schrauben, da die CW-Profile einfach eingeklemmt werden. Eine Wasserwaage ist bei der Installation sehr hilfreich, da Sie die Profile lotrecht einsetzen sollten. Sie finden in den Profilen Aussparungen für Elektrokabel oder Wasserrohre, diese müssen jetzt bereits fertig verlegt sein. Bei Gipskarton mit einer Dicke von zum Beispiel 2 m liegt der Abstand zwischen den CW-Profilen bei 62,5 cm.


Gipskartonplatten anbringen Schritt 4

Schritt 4: Gipskartonplatten verlegen

Bei der Montage der Gipskartonplatten verwenden Sie spezielle Schnellbauschrauben. Diese werden einfach direkt im Material versenkt. Achten Sie darauf, dass die Schrauben mit einem Abstand von 15 cm zueinander anzubringen sind. Sie errichten mit den Gipskartonplatten eine Trennwand? Dann stellen Sie erst eine Seite fertig und befüllen Sie dann die Hohlräume mit Isoliermaterial. Danach können Sie auch die andere Seite fertigstellen.


Gipskartonplatten anbringen Schritt 5

Schritt 5: Verspachtelung der Wand vorbereiten

Bevor Sie die Wand fertig verspachteln können, müssen einige Vorkehrungen getroffen werden. Die Spachtelmasse hat nämlich häufig keinen optimalen Halt, wenn Sie die Masse ohne Vorbereitung der Wand auftragen. Hier ist Tiefgrund sehr nützlich, den Sie in jedem Baumarkt erhalten. Präparieren Sie die Fugen mit diesem Material, bevor Sie mit dem nächsten Arbeitsschritt fortfahren.


Gipskartonplatten anbringen Schritt 6

Schritt 6: Wand verspachteln

Nun können Sie mit der Verspachtelung der Wand beginnen. Greifen Sie zu einer geeigneten Spachtelmasse aus dem Baumarkt. Häufig liegt der Spachtelmasse zumindest ein kleiner Spachtel aus Kunststoff bei, ansonsten kaufen Sie noch einen Spachtel dazu. Beachten Sie, dass Sie bei diesem Schritt auch die Schraubenköpfe verspachteln. Sollten in der Platte freiliegende Kanten oder Stöße erkennbar sein, können Sie diese mit einer Rissbrücke stabilisieren. Nun ist die Wand im Prinzip fertig und Sie können zu den abschließenden Arbeiten übergehen.


Gipskartonplatten anbringen Schritt 7

Schritt 7: Wand schleifen

Um eine Oberfläche in hervorragender Qualität zu erhalten, ist das gründliche Schleifen unerlässlich. Die Unebenheiten in der Spachtelmasse gleichen Sie so ordentlich aus und erhalten eine sehr schöne, glatte Oberfläche. Greifen Sie hierzu am besten zu einem Schleifpapier mit feiner Körnung. Schließlich geht es bei diesem Arbeitsschritt nicht darum, möglichst viel Material abzutragen, sondern die Oberfläche zu verfeinern.


Gipskartonplatten anbringen Schritt 8

Schritt 8: Wand streichen oder tapezieren

Die Wand ist nun fertig. Sie sind mit der Optik noch nicht ganz zufrieden und würden gerne ein wenig Farbe ins Spiel bringen? Dann können Sie die Wand jetzt in einer beliebigen Farbe streichen oder auch eine Tapete aufbringen. Ihre Trennwand beziehungsweise die Verschalung lässt sich so nach Ihren individuellen Vorstellungen gestalten. Die Gipskartonplatten streichen oder tapezieren Sie wie eine normale Wand auch, hier gibt es nichts Besonderes zu beachten. Denken Sie jedoch daran, dass Sie die Wand vorher mit einer passenden Grundierung versehen.

© hagebau.at 2016 – hagebaumarkt Österreich