Hagebau.at verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.at nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Heizkörper montieren – Schritt-für-Schritt-Anleitung

Einen neuen Heizkörper selbst zu installieren, kann im Vergleich zur Montage durch einen Fachbetrieb Kosten sparen. Heizkörper zu montieren ist mit dem richtigen Werkzeug und unserer nachfolgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung auch für Heimwerker problemlos möglich.

Schritt 1: Benötigte Heizleistung berechnen

Bevor Sie eine Heizung bzw. einen Heizkörper selber einbauen, sollten Sie sich Gedanken über die benötigte Heizleistung machen. Als grobe Faustregel können Sie für eine gewünschte Raumtemperatur von 20 °C bei schlecht isolierten Bauten eine benötigte Heizleistung von ca. 130 Watt pro m² ansetzen. Für sehr gut isolierte Bauten ist hingegen nur eine Heizleistung von ca. 90 Watt pro m² erforderlich. Für einen sehr gut isolierten Raum von 15 m² benötigen Sie so zum Beispiel eine Gesamtheizleistung von ca. 1.350 Watt (90 x 15 = 1.350). Kalkulieren Sie die Heizleistung im Zweifelsfall lieber etwas großzügiger als zu knapp. Mit den Angaben zur benötigten Heizleistung lassen sich schnell die passenden Heizkörper finden. Wollen Sie einen alten Heizkörper ersetzen, sollten Sie diesen genau vermessen, bevor Sie einen neuen kaufen. Ist ein verfügbarer Heizkörper mit den gleichen Abmessungen verfügbar, können Sie oft die alten Rohranschlüsse nutzen.

Schritt 2: Richtigen Standort wählen

Damit die Raumluft vom Heizkörper optimal erwärmt wird und die Luft gut im Raum zirkulieren kann, ist die Installation des Heizkörpers an einer Außenwand empfehlenswert. Verfügt der Raum über ein Fenster, wird der Heizkörper darunter montiert. Installieren Sie Heizkörper mit einem Abstand von 10 cm zu Fensterbank und Fußboden.

Schritt 3: Heizung abschalten, Wasser ablassen

Bevor Sie den Heizkörper installieren, müssen Sie Ihre Heizung abstellen und diese möglichst über den Sicherungskasten vom Stromkreis trennen. Um eine Überschwemmung beim Montieren des Heizkörpers zu vermeiden, ist außerdem das Ablassen des Wassers aus dem Heizkreislauf erforderlich. Bei den meisten Heizungen erfolgt dies über ein spezielles Ablassventil. Selbst bei abgelassenem Wasser wird bei der Demontage von alten Heizkörpern immer etwas Wasser austreten. Legen Sie daher den Bereich um den Heizkörper zum Beispiel mit alten Handtüchern aus.

Schritt 4: Heizkörper montieren

Heizkörper werden, je nach Modell, mit verschiedenen Systemen an der Wand befestigt. Meist werden dazu sogenannte Konsolen verwendet. Messen Sie die Konsole genau hinsichtlich der benötigten Höhe der Heizkörper und richten Sie die Konsole mit einer Wasserwaage aus. Zeichnen Sie dann die Bohrlöcher für die Konsolenbefestigung an und bohren Sie die Löcher mit einem geeigneten Bohrer. Um unnötige Staubentwicklung beim Bohren zu vermeiden, können Sie den Bohrstaub während des Bohrens mit einer Staubsaugerdüse absaugen. Positionieren Sie die Düse dazu knapp unterhalb des Bohrlochs. Zum Halten der Düse ist ein Helfer nötig. Stecken Sie geeignete Dübel in die Bohrlöcher und befestigen Sie die Konsole mit Schrauben. Nach der Installation der Konsolen wird der Heizkörper montiert. Dazu hängen Sie diesen in die Konsolen ein und ziehen alle Schrauben an den Halterungen fest an.

Schritt 5: Installation von Vor- und Rücklauf

Über die Anschlüsse von Vor- und Rücklauf wird der Heizkörper mit dem Warmwasserkreislauf der Heizung verbunden. Über den Vorlauf tritt das Wasser in den Heizkörper ein, während der Rücklauf für die Rückführung des Wassers zum Heizkessel zuständig ist. Je nach Heizungstyp können die Anschlüsse für Vor- und Rücklauf rechts oder links am Heizkörper liegen. Damit das Wasser den Heizkörper optimal durchströmen kann, liegt der Anschluss für den Vorlauf oft oberhalb des Anschlusses für den Rücklauf. Besonderes Augenmerk sollten Sie auf die Abdichtung der Gewinde zwischen Anschlüssen und Rohrleitungen legen. Zur Abdichtung können Sie Dichtungshanf in die Gewindegänge wickeln. Anschließend wird der Hanf mit Dichtpaste bestrichen. Danach ziehen Sie die Gewinde mit Rohzange oder Gabelschlüssel an.

Schritt 6: Thermostat montieren

Wenn Sie eine Heizung selber einbauen, sollten Sie am Heizkörper ein modernes Thermostat montieren. Alte Handräder sind nicht mehr zeitgemäß. Das Thermostatgewinde wird ebenfalls mit Hanf und Dichtpaste abgedichtet. Raumthermostate können bei elektronisch gesteuerten Heizungen den Energieverbrauch teilweise deutlich senken.

Schritt 7: Öffnungen verschließen

Vor der Inbetriebnahme des Heizkörpers müssen Sie alle übrigen Verschlüsse und Ventile verschließen.

Schritt 8: Heizungsanlage in Betrieb nehmen

Füllen Sie die Heizung bis zum vorgesehenen Druck (siehe Bedienungsanleitung) wieder mit Wasser auf und schalten Sie die Heizung ein.

Schritt 9: Auf undichte Stellen prüfen

Beobachten Sie den neu montierten Heizkörper in den ersten Stunden nach der Montage genau. Treten Undichtigkeiten auf, müssen Sie bei der Abdichtung nachbessern. Gibt der Heizkörper glucksende Geräusche von sich, müssen Sie diesen eventuell entlüften. Öffnen Sie dazu das Entlüftungsventil am Heizkörper vorsichtig, bis die Luft hörbar entweicht.

© hagebau.at 2016 – hagebaumarkt Österreich