Hagebau.at verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.at nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Jalousien anbringen – Schritt für Schritt

Von einer dunklen Atmosphäre zum Schlafen bis zum taghellen Ambiente: Moderne Jalousien ermöglichen eine individuelle Regulierung des Lichteinfalls. Im Sommer schützen Jalousien den Raum vor einer starken Erwärmung und fungieren auch als Deko-Elemente in der Wohnung. Heute erhalten Sie Jalousien in einer umfangreichen Auswahl an Farben, Größen und Materialien passend für jedes Fenster sowie für Balkon- und Terrassentüren. So vielseitig wie die Auswahl an Jalousien sind dabei auch die unterschiedlichen Befestigungsvarianten: Es gibt sowohl Klemmträger als auch Halterungen zum Anbohren.

Bunte Jalousien-Vielfalt: alle Modelle auf einen Blick

Egal ob Landhaus oder Minimalismus: Jalousien sind der ideale Sicht- und Sonnenschutz für jede Wohnung. Die vielseitigen Lamellen lassen sich individuell einstellen und an die gewünschte Lichtintensität anpassen. Sie erhalten unterschiedliche Arten von Jalousien in verschiedenen Größen – passend für die Standardabmessungen von Fenstern. Die bewährten Jalousien sind für alle Wohnungen geeignet, die nicht über Außenjalousien verfügen. Sie eignen sich für alle Wohnbereiche sowie für Bad und Küche. Die Jalousie lässt sich unterschiedlich anbringen:

  • in der Glasleiste (weniger geeignet, da in die Glasleiste gebohrt werden muss)
  • in der Fensternische (bedingt geeignet, da das Fenster anklappbar sein sollte)
  • im Fensterflügel (Klemmträger)
  • vor der Fensternische (anbohren)

Sie haben die Wahl zwischen Jalousien in verschiedenen Materialqualitäten, die sich auch preislich unterscheiden. Günstige Jalousien bestehen aus Kunststoff und sind in allen Farben sowie in Holzdekoren erhältlich. Die Aluminium-Jalousie ist sehr langlebig und robust. Eine Jalousie mit Lamellen aus Holz ist teurer, wirkt aber besonders wohnlich. Für Doppelfenster können Sie eine breite Jalousie zur Anbringung an der Fensternische oder zwei Jalousien mit Klemmträgern für die Fensterflügel verwenden. Ihre neue Popularität verdankt die Jalousie übrigens dem aktuellen Trend im Häuserbau zu großen Glasflächen: abhängig von der Lage des Gebäudes können Sie alle oder einzelne Fenster mit Jalousien bestücken.

Mit ihren klappbaren Lamellen bietet die klassische Jalousie einen exzellenten Sicht- und Sonnenschutz nach Maß. Eine günstige Alternative zu Jalousien stellen Plissees dar, die kein Licht durchlassen und mit ihrer Wabenstruktur optisch an Lamellen erinnern. Ein Rollo ermöglicht eine komplette Verdunklung des Raumes und lässt sich mit seinen beweglichen Lamellen vielseitig einstellen.

Jalousien aufhängen: Bohren oder nicht?

Sie haben die Auswahl zwischen einer Befestigung der Jalousien an der Wand vor der Fensternische durch Anbohren und Klemmträgern für die Fensterflügel. Bei beiden Befestigungsmöglichkeiten wird der Fensterrahmen nicht beschädigt. Damit eignen sich Jalousien auch für teure Alu- oder Holzfenster. Sowohl die Befestigung durch Anbohren als auch Klemmträger haben individuelle Vor- und Nachteile. Die Anbringung einer Jalousie mit einer Bohrmaschine ist erst einmal aufwendiger. Sie benötigen geeignete Dübel und bei Stahlbeton einen Bohrhammer. Wenn das Rollo vor der Fensternische angebohrt wird, verdeckt es ältere Fenster. Wenn Sie nicht erst bohren möchten und die Jalousie auf dem Fensterflügel befestigen wollen, sind hingehen Klemmträger die beste Befestigungsmöglichkeit. Es gibt unterschiedliche Klemmträger-Typen, die alle in das Fenster eingehängt werden. Für eine Befestigung auf dem Fensterflügel darf die Jalousie nur so breit wie das Fensterglas sein, damit sich der Fensteröffner problemlos betätigen lässt. Wenn Sie sich hingegen für eine Anbringung vor der Fensternische entscheiden, sollte das Rollo mindestens so breit wie der Fenstersturz sein.

Rollo anbringen: Schritt-für-Schritt selbst gemacht

Die Anleitung beschreibt die Anbringung von Jalousien an der Wand vor der Fensternische. Die für die Montage erforderlichen Halterungen gehören zum Lieferumfang des Rollos. Häufig liegen auch Dübel und Schrauben bei. Um die Dübel zu setzen, benötigen Sie abhängig von der Wandbeschaffenheit eine Bohrmaschine oder einen Bohrhammer. So gehen Sie vor:

Schritt 1: Bohrlöcher anzeichnen

Zuerst zeichnen Sie die Bohrlöcher an der Wand vor der Fensternische an. Das gelingt am einfachsten, indem Sie die Kopfschiene an der Wand anhalten und dabei mit einer Wasserwaage ausrichten. Setzen Sie Markierungen oberhalb der Kopfschiene mit einem Bleistift. Halten Sie nun die Halterungen für die Jalousie an und zeichnen Sie die Bohrlöcher an. Es gibt unterschiedliche Halterungen für Rollos: quadratische Träger für die Ecken und Träger, die etwas mittiger angebracht werden.

Schritt 2: Löcher bohren

Nachdem Sie die Bohrlöcher für die Schrauben angezeichnet haben, nehmen Sie die Bohrmaschine zur Hand. Setzen Sie pro Halterung ein bis zwei Bohrlöcher. Nach dem Bohren schlagen Sie mit einem Hammer vorsichtig die Dübel in die Wand.

Schritt 3: Halterungen anschrauben

Schrauben Sie nun die Halterungen für die Jalousie mit passenden Schrauben an der Wand fest. Das gelingt besonders einfach mit einem Akku-Schrauber.

Schritt 4: Jalousie einhängen

Wenn beide Halterungen angeschraubt sind, können Sie die Jalousie einhängen. Zum Einhängen sollte die Jalousie sich im Kaufzustand befinden, also noch nicht ausgezogen sein. Bei Halterungen für die Enden der Kopfschiene führen Sie die Schiene in diese Halterungen ein und schließen dann die Träger. Bei anderen Halterungen funktioniert die Befestigung über einen Clip: Hängen Sie die Jalousie ein, kontrollieren Sie die Position und betätigen Sie dann den Hebel zur Befestigung.

Befestigung einer Jalousie mit Klemmträgern

Wenn Sie nicht erst bohren möchten, um eine oder mehrere Jalousien anzubringen, verwenden Sie am besten Klemmträger für die Fensterflügel. Diese Klemmträger oder Klickhalter bestehen aus Kunststoff und werden auf dem Fensterflügel fixiert. Zum Befestigen werden die Klickhalter einfach fest auf dem Rahmen gehängt und festgedrückt. Es gibt auch Klemmträger, die für unterschiedliche Fensterdicken geeignet sind und sich regulieren lassen. Die Jalousie wird nach der Befestigung in den Klemmträger eingehängt. Sie erhalten die unterschiedlichsten Klemmträger-Varianten passend für alle Fenstertypen und Jalousien. Beachten Sie bei der Auswahl von Klemmträgern, dass einige Halterungen ausschließlich für Kunststofffenster geeignet sind. Sie erhalten aber auch Universalträger für Fenster aus Alu, Holz und Kunststoff.

© hagebau.at 2016 – hagebaumarkt Österreich