Hagebau.at verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.at nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Spülbecken einbauen

Zu den meisten Neuanschaffungen gehören moderne Einbauküchen mit Geräten, die bereits in der Küche integriert sind. In die durchgehende Arbeitsplatte werden der Herd und die Spüle eingebaut. Damit wird verhindert, dass Speisereste zwischen die Fugen der Geräte und Schränke fallen. Mit unseren Tipps fällt das Spülbecken einbauen leicht.

Spülbecken einbauen: benötigtes Werkzeug

  1. Bohrmaschine
  2. Stichsäge
  3. Zollstock
  4. Bleistift
  5. Schraubendreher

Außerdem benötigen Sie zum Abdichten des Spülbeckens Dichtband oder Installationskitt. Müssen Sie die Anschlussröhrchen kürzen, leistet eine Metallsäge gute Dienste. Für den Anschluss benötigen Sie einen Abfluss mit Siphon.

Schritt für Schritt das Spülbecken einbauen

  1. Die Umrisse der Spüle werden angezeichnet.
  2. Im nächsten Schritt wird die angezeichnete Stelle mit der Stichsäge ausgesägt.
  3. Und anschließend das Dichtungsband angebracht.
  4. Die Armatur des Spülbeckens wird vormontiert.
  5. Anschließend der Flaschenspion
  6. oder der Röhrenspion eingebaut.

 TEXT Zeichnen Sie zuerst das Spülbecken auf der Arbeitsplatte an. Messen Sie genau aus, wo das Spülbecken später sitzen soll. Legen Sie zum Anzeichnen die Spüle verkehrt herum auf die Arbeitsplatte und versetzen Sie die Linie zum Aussägen anschließend zirka 2 cm nach innen. Inzwischen gibt es auch Spülbecken mit Schablonen. Hier brauchen Sie einfach nur die Schablone auf die Arbeitsplatte übertragen.

Mit der Bohrmaschine bohren Sie an den vier Ecken der Zeichnung Löcher, die zum Einführen des Sägeblattes dienen. Nun sägen Sie die Arbeitsplatte entsprechend Ihrer Zeichnung aus. Montieren Sie an der Spüle die Armatur, kleben Sie das Dichtband auf und setzen Sie nun das Spülbecken ein. Ist kein Dichtungsband vorhanden, bringen Sie mit Installationskitt einen Streifen rund um den Rand auf. Mit den Befestigungsklammern wird die Spüle an der Arbeitsplatte rutschfest befestigt. Das Spülbecken soll dabei überall gleichmäßig auf dem Rand aufliegen. Die Befestigungsklammern werden mit dem Schraubendreher festgezogen, wenn die Spüle ihren Platz gefunden hat. Nun schließen Sie die Wasserzufuhr und den Abfluss an. Das Spülbecken einbauen ist nun abgeschlossen.

Verschiedene Spülbecken passen sich Ihrer Küche an

Spülbecken gibt es heute in vielen verschiedenen Varianten. Sie haben nicht nur die Wahl zwischen emaillierten Blech, Edelstahl, Kunststoff und Keramik, sondern auch zwischen verschiedenen Formen. Die Edelstahl-Variante gehört heute zu den meist verwendeten Materialien. Keramik ist zwar teuer, dafür aber auch fast unverwüstlich. Bei Kunststoff sollten Sie immer darauf achten, dass diese Spülen nicht für heißes Fett oder ähnliches geeignet sind. Dafür bieten sie viele Farben und Formen. hagebau bietet eine große Auswahl an Spülbecken.

© hagebau.at 2016 – hagebaumarkt Österreich