Hagebau.at verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.at nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Badheizkörper – die Design-Stars für das Badezimmer

Besonders nach dem Baden und Duschen verbessern angenehme Temperaturen das Wellness-Feeling im Bad. Dabei können moderne Badheizkörper heute weitaus mehr als ihre Vorgängergenerationen: Sie sind zugleich Designobjekte und eine praktische Handtuchablage. Aus diesem Grund und weil die neuen Heizkörper viel sparsamer sind, lohnt sich der Austausch eines älteren Heizkörpers bei jeder Badsanierung. Auch in Neubauten fungieren formschöne Badheizkörper als Schmuckstücke mit durchdachter Funktionalität.

Arten von Badheizkörpern – die neuen Modelle

Moderne Badheizkörper sind als sogenannte Flachheizkörper ausgeführt. Diese flachen Heizungen zeichnen sich durch eine verbesserte Materialeffizienz und durch eine vergrößerte Konvektionsfläche im Vergleich mit alten Rippenheizkörpern aus. Diese Flachheizkörper wärmen sich im Gegensatz zu Rippenmodellen schneller auf und funktionieren mit vergleichsweise niedrigen Vorlauftemperaturen. Einen solchen Badheizkörper können Sie optimal als Handtuchtrockner verwenden und beugen damit einer möglichen Schimmelbildung durch Feuchtigkeit vor. Neben diesen klassischen Handtuchtrocknern mit horizontal angeordneten Rohren entdecken Einrichtungsfans heute eine Vielzahl von Designheizkörpern für das Bad, die besonders anspruchsvoll gestaltet sind. Bei einigen Designmodellen ist die Struktur des Handtuchtrockners noch erkennbar, während andere Modelle aus einer ebenen Fläche bestehen oder als Raumteiler in Regalform gestaltet sind.

So funktionieren moderne Badheizkörper 

Badheizung

Die neue Generation der Badheizkörper lässt sich in zwei Gruppen einteilen: Heizkörper für den Anschluss an die zentrale Wasserversorgung und elektrische Badheizungen. Der klassische Handtuchtrockner hat Anschlüsse für den zentralen Wasserkreislauf von ½ Zoll und wird an der Wand befestigt. Die elektrische Badheizung eignet sich optimal zum Nachrüsten und wird mit Strom aus der Steckdose betrieben. Moderne Niedrigtemperatur-Heizkörper erzeugen schon bei einer Wassertemperatur von 55 Grad eine angenehme Wärme. Der elektrische Badheizkörper ist mit einer Heizpatrone ausgestattet, die mithilfe von Strom betrieben wird und die Thermoflüssigkeit erhitzt. Die Badheizkörper bestehen aus Stahlrohr und sind pulverbeschichtet oder verchromt. Badheizungen aus Edelstahl sind ebenfalls vertreten. Die formschönen Heizkörper sind in einer Vielzahl von Größen passend für jedes Badezimmer erhältlich. Im Trend liegt die Kombination eines Badheizkörpers mit einer Fußbodenheizung für eine angenehme Wärme im Bad zu jeder Jahreszeit.

© hagebau.at 2016 – hagebaumarkt Österreich